Schwerpunkte

Neuer Name

Aus »Zigbee Alliance« wird »CSA«

12. Mai 2021, 07:07 Uhr   |  Heinz Arnold

Aus »Zigbee Alliance« wird »CSA«
© CSA at Work

Die Zigbee Alliance benennt sich in »Connectivity Standards Alliance« (CSA) um. Das »Project Connected Home over IP« (CHIP) heißt jetzt »Matter«.

Wenn ein Produkt künftig das Siegel »Matter« trägt, zeigt es, dass es auf dem Standard basiert, interoperabel und sicher ist.  Die CSA wird die »Zigbee«-Technik und die Marke »Zigbee« behalten.

Die bisherige Zigbee Alliance besteht seit fast 20 Jahren als globale Standardisierungs-Organisation und ist während dieser Zeit gewachsen, hat seine Reichweite vergrößert und an Bedeutung gewonnen. Seit den ersten Tagen der Zigbee-Technik hat die Allianz daran gearbeitet, das IoT zu vereinfachen und zu harmonisieren bis hin zum neusten IP-basierten »Project Connected Home over IP« (CHIP), das ab sofort »Matter« heißt. »Matter« erweitert das bereits bestehende umfangreiche Vernetzungs-Portfolio der Allianz, zu dem spezialisierte Protokolle wie »Smart Energy«, »Green Power« und »rf4ce« gehören.

Die Alliance basiert auf Offenheit, einem gemeinsamen Datenmodell und der Expertise der Mitgliedsfirmen quer durch die Industrie. Jetzt hat sich die Allianz den neuen Namen »Connectivity Standards Alliance« (CSA) gegeben, um damit ihrer Rolle als einer Organisation, die die Zukunft des IoT bestimmt, besser Ausdruck zu verleihen.

CSA_Logo
© CSA_Logo

Das neue Logo der CSA soll nicht nur die verschiedenen Vernetzungs-Protokolle innerhalb der neuen Allianz repräsentieren, sondern auch den Beitrag der einzelnen Firmen deutlich machen, die die Allianz bilden.

»Dieses Jahr ist ein historisches für die Allianz, weil wir wegen der starken Nachfrage nach Heim- und Gebäudevernetzung stark wachsen«, sagt Tobin Richardson, President und CEO der Connectivity Standards Alliance. »Genau der richtige Zeitpunkt, um die Allianz als Zentrum für die gemeinsame Entwicklung von IoT-Standards zu positionieren.«

2020 wurden mehr als 560 Zigbee-Produkte zertifiziert – gegenüber dem Vorjahr ein Plus um 30 Prozent und neuer Rekord. Über 500 Millionen Zigbee-Chipsets wurden ausgeliefert, bis 2023 soll dieser Wert auf 4 Milliarden Einheiten steigen. Im ersten Quartal hat die Zahl der Zertifizierungen um 50 Prozent über der des ersten Quartals 2020 gelegen. Mit der Etablierung des »Matter«-Standards werde sich der positive Trend laut der CSA fortsetzen.  

Gegenwärtig gehören der CSA über 350 Mitgliedsorganisationen an, über 3000 aktive Mitglieder beteiligen sich an der Erstellung von Anwendungsfällen, Spezifikationen, Referenz-Designs, Testwerkzeugen und Zertifizierungsprogrammen.

Die  Connectivity Standards Alliance ist Partner des World Economic Forum (WEF) und des Council on the Connected World. Die Vernetzung ist nicht nur wichtig für die Erde, Zigbee ist inzwischen auch in den Weltraum vorgedrungen, wie in diesem Jahr wieder zu sehen war: Ingenuity und Perseverance kommunizieren auf dem Mars über Zigbee.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Zigbee Alliance