Schwerpunkte

Marvell/Analog Devices

Zusammenarbeit für 5G

04. März 2020, 12:29 Uhr   |  Iris Stroh

Zusammenarbeit für 5G
© Analog Devices

Marvell und Analog Devices geben Zusammenarbeit im Bereich der hochintegrierten 5G-Funklösungen bekannt

Marvell und Analog Devices (ADI) haben eine Technologie-Kooperation geschlossen, bei der die 5G-Digitalplattform von Marvell und die HF-Transceivertechnologie von ADI stützt, und in optimierten Lösungen für 5G-Basisstationen munden soll.

Marvell und Analog Devices wollen im Zuge ihrer Zusammenarbeit vollständig integrierte 5G-DFE-ASIC-Lösungen (Digital Front End) mit eng angebundenen HF-Transceivern anbieten. Zudem ist die Kooperation bei der Entwicklung einer neuen Generation von Radio-Unit-Lösungen (RU) vorgesehen, deren Basisband- und HF-Technologie für eine Vielzahl von Funktionsaufteilungen und Architekturen optimiert ist.

Die durch den massiven MIMO-Einsatz und die Anforderungen des Millimeterwellen-Spektrums bewirkte, wachsende Komplexität der 5G-RUs birgt ganz spezielle Herausforderungen für das HF- und Funknetzwerk-Design. Eine optimale Funktionsaufteilung von HF- und Mixed-Signal-Technologie mit digitalen ASICs und Basisband-Bausteinen ist notwendig, um die für 5G kennzeichnenden Forderungen nach geringem Stromverbrauch, kleinen Abmessungen und niedrigen Kosten erfüllen zu können. Gemeinsam machen die Technologien von Marvell und ADI die Realisierung hochgradig optimierter RU-Designs möglich, mit denen sich standardmäßige und individualisierte Implementierungen realisieren lassen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer startet größtes europäisches Industrieprojekt zu 5G
Samsung kauft TeleWorld
Huawei leidet kaum unter US-Bann
Analog Devices und Jungo sichern Innenraum mit Augmented Reality
Samsung glaubt weiter an Zukunft von Falt-Smartphones
Erfolg trotz Blockade

Verwandte Artikel

Analog Devices GmbH, Marvell Semiconductor Germany GmbH