Erstmals außerhalb der USA

AWS baut Angebot weltweit aus

17. Februar 2022, 7:38 Uhr | dpa, st
Cloud
© Adobe

Amazons Cloud-Dienst AWS baut sein Angebot in Deutschland mit Infrastruktur für besonders kurze Reaktionszeiten aus. Darüber hinaus werden aber auch andere Städte weltweit mit entsprechenden Systemen versehen.

Die Latenz im einstelligen Millisekunden-Bereich wird etwa für Cloud-Videospiele, Live-Videostreaming oder technische Simulationen benötigt. AWS stellt Datendienste mit so kurzen Reaktionszeiten in zusätzlichen »Local Zones« in der Nähe großer Bevölkerungs- oder Industriezentren bereit. Die ersten zwei davon in Deutschland öffnen in Berlin und München, wie das Unternehmen jetzt mitteilte.

Bisher gab es solche »Local Zones« lediglich in 16 US-Städten. Jetzt wurden sie für insgesamt 32 Städte in 26 Ländern angekündigt. Darunter sind Buenos Aires, Delhi, Hanoi, Manila, Nairobi und Rio de Janeiro. AWS ist ein führender Anbieter von Cloud-Infrastruktur, auf den sowohl große Unternehmen als auch Start-ups zurückgreifen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Amazon Web Services, dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH