Imagination

Real-Time-embedded-RISC-V-CPU

13. September 2022, 8:43 Uhr | Heinz Arnold
Imagination
© Imagination

Ihre erste Real-Time-embedded-RISC-V-CPU, die Imagination Technologies vorgestellt hat, eignet sich für den Einsatz in einem weiten Spektrum hochvolumiger Anwendungen.

Bei dem neuen RISC-V-CPU-Core vom Typ »IMG RTXM-2200« handelt es sich um eine hoch skalierbare RISC-V-CPU und einen den ersten CPU-Kern der neuen »Catapult«-CPU-Familie, die Imagination im Dezember 2021 vorgestellt hatte. 

Die RTXM-2200 lässt sich in komplexe SoCs integrieren, die auf den Einsatz in unterschiedlichen Märkten abzielen, darunter Networking, Packet-Management, Storage-Controller sowie Sensor-Management für KI-Kameras und Smart Metering. In Kombination mit den IP- und KI-Beschleuniger-IP von Imagination können die Anwender neue heterogene integrierte Systeme entwickeln.  

Das Real-Time-embedded-Core umfasst eng verknüpfte Instruction- und Daten-Speicher mit einer Kapazität von 128 KB, um schnelle deterministische Antworten zu liefern, und Level-1-Cache-Kapazitäten von ebenfalls 1 KB. Zudem gibt es eine Reihe von Floating-Point-Formaten, darunter Single Precision und bfloat16. Mit bfloat16 können die Anwender KI-Applikationen realisieren, ohne dazu einen zusätzlichen weiteren Chip zu benötigen. Das spart Kosten in der Entwicklung von KI-Kameras und Smart-Meter-Systemen. 

Das Catapult Studio Integrated Development Environment (IDE) basiert auf Visual Studio und bietet den Entwicklern ein bekanntes Umfeld. Es läuft unter Windows, Ubuntu, CentOS sowie macOS, bietet die volle Linux-Unterstützung und ist kompatibel zur gen5-Software. 
 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Imagination Technologies Ltd.