2-Zellen-Batterie-Schutz-IC

Hochpräzise und energiesparend

17. Oktober 2022, 8:06 Uhr | Iris Stroh
NB7200-Serie
2-Zellen-Batterie-Schutz-ICs
© Macnica

2-Zellen-Li-Ionen-Akkus kommen in immer mehr Anwendungen zum Einsatz. Nisshinbo Micro Devices hat eine neue Serie von Batterie-Schutz-ICs auf den Markt gebracht, die sich genau für diese Akkus eignen und hervorragende Parameter aufweisen.

Die NB7200-Serie von Nisshinbo Micro Devices (Vertrieb: Macnica) bietet die laut Unternehmensangabe branchenführende genaueste Überladungs-, Überentladungs- und Entladungsüberstromerkennung für 2-Zellen-Batterieanwendungen sowie eine verbesserte Stromerkennungsgenauigkeit durch Verwendung eines externen Widerstands. Zudem benötigt der Baustein nur ein kleines Gehäuse DFN1616-8 (1,6 x 1,6 x 0,4 mm). Die hohe Genauigkeit, der geringe Stromverbrauch und das platzsparende Design helfen den Kunden, die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Lithium-Ionen-Batterieanwendungen zu verbessern.

Eigenschaften

  • 1. Branchenführende hochpräzise Überladungserkennung (OVP) (25 % Verbesserung im Vergleich zu unserem herkömmlichen Produkt): Spannungsbereich der Überladungserkennung jeder Zelle: 4,2 bis 4,8 V, Genauigkeit: ±15 mV. Die verbesserte Genauigkeit trägt zur Stärkung der Sicherheit bei höheren Ladespannungen bei.
  • 2. Branchenführende hochpräzise Überentladungserkennung (UVP) (30 % Verbesserung im Vergleich zu unserem herkömmlichen Produkt): Spannungsbereich der Überentladungserkennung jeder Zelle: 2,0 bis 3,2 V, Genauigkeit: ±35 mV. Dies trägt zu einer längeren Batterielebensdauer bei, indem ermöglicht wird, dass die verbleibende Batterieladung so nahe wie möglich an einem zulässigen Wert verwendet wird.
  • 3. Branchenführende hochpräzise zweistufige Entladungs-Überstromerkennung: Spannungsbereich: 0,003 V bis 0,030 V, Genauigkeit: ±1 mV; Spannungsbereich: 0,010 V bis 0,040 V, Genauigkeit: ±2 mV; 0,040 V bis 0,050 V, Genauigkeit: ±5%; 0,050 V bis 0,090 V, Genauigkeit: ±2.5 mV. Die niedrige Spannung und die höhere Genauigkeit der Überstromerkennung ermöglichen die Verwendung eines Messwiderstands mit niedrigem Widerstandswert. Dies reduziert die Impedanz eines Batteriepacks, wodurch die Wärmeentwicklung bei hohen Strömen verringert und das thermische Design einer Baugruppe vereinfacht wird.
  • 4. Niedriger Stromverbrauch: (Normal Mode) Typ. 2,0 µA / Max. 4,0 µA; (Standby Mode) Max. 0,2 μA (Auto Release Version). Dank niedrigem Verbrauchsstrom im Normalmodus und niedrigem Standby-Strom wird eine längere Betriebszeit von Anwendungen erreicht.
  • 5. Branchenführende hochpräzise Kurzschlusserkennungsspannung (30 % Verbesserung im Vergleich zu unserem herkömmlichen Produkt): Spannungsbereich: 0,020 V bis 0,100 V, Genauigkeit: ±4 mV. Diese Funktion trägt zur Erhöhung der Anwendungssicherheit bei.
  • 6. Hochpräzise 0V-Batterieladesperrspannung: Spannungsbereich: 1,0 V bis 1,5 V, Step: 50 mV, Genauigkeit: ±0.1 V. Erfüllt erhöhte Anforderungen.
  • 7. Verwendung eines Messwiderstands: Die NB7200-Serie ist unser erster 2-Zellen-Lithium-Ionen-Batterieschutz-IC, der die Überstromerkennung mit einem externen Widerstand durchführt. Dank dieser Funktion erreicht das neue Produkt eine höhere Genauigkeit der Stromerkennung im Ver[1]gleich zu herkömmlichen FET-Sensormodellen, sogar unter Berücksichtigung der Temperatureigenschaften.
  • 8. Gehäuse: Verwendet wird ein ROHS-konformes, ultrakleines Gehäuse, DFN1616-8-GM (1,6 × 1,6 × 0,4 mm).

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

MACNICA GmbH