Schwerpunkte

Cellink kauft Nanoscribe

Bio-Tinte trifft auf 3D-Druck

21. Mai 2021, 10:00 Uhr   |  Karin Zühlke

Bio-Tinte trifft auf 3D-Druck
© Cellink

Die Mikrofabrikationssysteme von Nanoscribe basieren auf der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) und ermöglichen die additive Fertigung extrem filigraner Strukturen und Objekte auf der Nano-, Mikro- und Mesoskala.

Nanoscribe wird als Teil des Cellink-Geschäftsbereichs Bioprinting Lösungen für die hochpräzise additive Fertigung entwickeln.

Cellink wurde 2016 für die Vermarktung der weltweit ersten universellen Biotinte gegründet. Das börsennotierte Unternehmen hat sein Portfolio konsequent zu einem Biokonvergenz-Unternehmen ausgebaut, das Lösungen für Bioprinting, Multiomics, Zelllinienentwicklung und Diagnostik anbietet. 

Die Life-Science-Branche befindet sich derzeit in einem spannenden Wandel. Viele Prozesse und Technologien können dank miniaturisierter Lösungen schneller und kosteneffizienter werden. Ein Engpass bei der Sequenzierung stellt dabei der Preis der Reagenzien dar, wie zum Beispiel die Probenvorbereitungsschritte für Einzelzell-Genomik-Anwendungen zeigen. Gemeinsam mit den Mikrofabrikationstechnologien von Nanoscribe begegnet die CELLINK-Gruppe diesem Wandel. Mit allen Geschäftsbereichen der CELLINK-Gruppe wird die Miniaturisierung einer Vielzahl innovativer Anwendungen vorangetrieben und das Angebot für Labore weiter ausgebaut.

Nanoscribes Expertise im hochpräzisen 3D-Druck für Life Science und Medizin

Nanoscribe hat 3D-Druck auf Basis der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) entwickelt. Die 2PP-Technologie ermöglicht das Bioprinting von vaskulären Mikroumgebungen im subzellulären Maßstab, die für Zellstudien und Lab-on-a-Chip-Anwendungen geeignet sind. Ziel ist es, die Produktentwicklung der gesamten Unternehmensgruppe voranzutreiben und kontinuierliche Einnahmen durch die Herstellung von Implantaten, Mikronadeln, mikroporösen Membranen und Verbrauchsmaterialien für Omics-Anwendungen mit Nanoscribe-Systemen zu erzielen. Durch die Kombination der hochmodernen makrostrukturellen Bioprinting-Technologie von CELLINK mit der mikrostrukturellen Bioprinting-Technologie von Nanoscribe sind starke Synergien für den 3D-Druck realistischerer Gewebearchitekturen, einschließlich der Vaskularisierung und zellstützender Strukturen, zu erwarten. „Mit der hochmodernen 2PP-Technologie von Nanoscribe werden wir unser Produktportfolio ergänzen, um unseren Kunden eine breitere Produktpalette anbieten können. Wir führen unsere starke, zielgerichtete Wachstumsagenda mit bahnbrechenden biokonvergierenden Technologien zusammen, um den medizinischen Fortschritt weltweit gemeinsam voranzutreiben“, betont Erik Gatenholm, CEO von Cellink.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Nanoscribe GmbH