Schwerpunkte

DEK erweitert Vector Guard Reihe

3D-Schablonen für mehrere Druckebenen

07. Dezember 2010, 14:44 Uhr   |  Karin Zühlke

3D-Schablonen für mehrere Druckebenen
© DEK

Ab sofort bietet DEK auch 3D-Schablonen an.

Unter dem Namen »VectorGuard 3D« hat DEK sein VectorGuard Schablonen-Spektrum erweitert. Die Nickelschablone VectorGuard 3D ist für Leiterplatten oder Substrate mit mehreren Druckebenen gedacht und druckt nicht nur auf zwei Ebenen gleichzeitig, sondern auch auf Ebenen, die sich bis zu 3mm im Niveau unterscheiden.

Bisher war für Bauteile wie Leistungstransistoren im Anschluss an das Drucken ein Dispensvorgang erforderlich. VectorGuard 3D macht das Dispensen überflüssig. Ideal geeignet für eine Vielzahl an Spezialanwendungen kann VectorGuard 3D auch spezielle Bereicheauf der Leiterplatte, z.B. für COBs bedrucken. Gleichermaßen können im Prozess Bonding-Bereiche vor dem Kontakt mit der Schablone geschützt werden. Auch für das Bedrucken von Kühlkörpermulden für Leistungsbauteile oder von dreidimensional aufgebauten Baugruppen ist VectorGuard 3D gut geeignet.

 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

DEK Printing Machines GmbH