Neues F&E-Zentrum in München Würth Elektronik eiSos baut Hightech Innovation Center

Das "HIC – Hightech Innovation Center" von Würth Elektronic eiSos soll 2020 fertig sein.
Das "HIC – Hightech Innovation Center" von Würth Elektronic eiSos soll 2020 fertig sein.

Bis 2020 will Würth Elektronik eiSos seine Entwicklungskompetenzen im neuen »HIC – Hightech Innovation Center« bündeln. Dazu investiert das Unternehmen einen mittleren, dreistelligen Millionenbetrag in einen Neubau.

Mit 13.700 m² Büro- und Laborflächen auf einem 8.082 m² großen Grundstück in München-Freiham plant Würth Elektronik eiSos sein neues Entwicklungszentrum. Mindestens 500 Mitarbeiter sollen hier künftig forschen und neue Techniken und neue Produkte für Würth Elektronik eiSoS entwickeln. Das neue Entwicklungszentrum bietet damit auch ausreichend Platz, um die Forschungsabteilungen auszubauen. Weiteres Ziel für Würth Elektronik eiSos: Mit dem Hightech Innovation Center will das Unternehmen die interdisziplinäre Kommunikation fördern und so auch die spezifischen Kompetenzen der Fachbereiche miteinander vernetzen.

»Trotz zahlreicher zusätzlicher Anmietungen reicht der Platz im Design Center Garching, unserem aktuellen Standort in München, nicht mehr aus. Wir werden daher neu bauen und in Freiham die Entwicklungskompetenzen des Unternehmens bündeln«, erklärt Oliver Konz, CEO Würth Elektronik eiSos. Thomas Schrott, ebenfalls CEO Würth Elektronik eiSos, ergänzt: »Mit dem HIC erweitern wir unsere Aktivitäten in der Metropolregion München, machen unseren Standort zu einem globalen Zentrum der Forschung und Entwicklung und zu einem hochattraktiven Arbeitsplatz für Elektronikfachkräfte aus allen Ländern und Kulturen, die Zukunftstechnologien aktiv mitgestalten wollen.«

»Damit unsere Produkte ihren jeweiligen Zweck optimal erfüllen, unterstützen wir unsere Kunden intensiv in Anwendungsfragen. Mit dieser Investition werden wir die Forschungsabteilungen im Münchner Hightech Innovation Center immens ausbauen«, sagt Alexander Gerfer, CEO Würth Elektronik eiSos.

Oliver Opitz, Standortleiter und Vice President, bekräftigt: »Es ist uns ein zentrales Anliegen, die interdisziplinäre Kommunikation zu fördern und die spezifischen Kompetenzen aller Fachbereiche von Würth Elektronik eiSos zu vernetzen. Unsere Kunden und Entwicklungspartner sollen von der Nähe profitieren. Wir kreieren Zukunft.«