Schwerpunkte

Wärme-/Kühl-Management

Simulieren statt probieren

09. Februar 2015, 12:01 Uhr   |  Alfred Goldbacher

Die EKL AG hat ihre Entwicklungsabteilung weiter ausgebaut und Prozesse optimiert. Als Folge stehen nun drei Entwicklungspakete (Basic, Plus und Premium) zur Verfügung, welche neben der Konstruktion der Kühllösung auch die Thermosimulation beinhalten.

Die EKL-Spezialisten unterstützen Kunden bereits im Vorfeld mit einem kostenlosen Systemcheck bei der Auswahl des richtigen Paketes.
Durch diese Vorgehensweise liegen die Vorteile klar auf der Hand:
• Zeitersparnis bei der Entwicklung
• transparente und planbare Entwicklungskosten
• schnellere und kürzere Prototypenphase
• leistungs- und kostenoptimierte Kühllösungen
• schnelles Aufdecken von Hot-Spots in Ihrem System
• Optimierungspotenzial
• Entwicklung, Prototypenbau, Vorserienfertigung bis hin zur Serienfertigung - alles aus einer Hand

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Coole« Neuheiten
Power-LEDs wirksam kühlen
Heatpipe-Systeme gegen Hitze
Peltier-Technik kühlt und heizt lageunabhängig
Heatpipes für Minustemperaturen

Verwandte Artikel

EKL AG