Schwerpunkte

Neue Lüfter für die Elektronikkühlung

Axial und diagonal!

05. November 2020, 09:57 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Axial und diagonal!
© ebm-papst

Der „AxiForce“-Lüfter ist aerodynamisch optimiert für Anwendungen mit hohem Gegendruck.

Wegen steigender Packungsdichte wird die Elektronikkühlung in vielen Applikationen zur Herausforderung. Die Industrie benötigt leistungsfähige Lüfter, die einen hohen Wirkungsgrad haben.Zwei solche Modelle präsentiert ebm-papst auf der electronica virtual.

Die neuen Diagonal- und Axiallüfter eignen sich zur effizienten Kühlung von Hochleistungselektronik in der Telekommunikation sowie für den Einsatz in der Automatisierung.

Bei dem Diagonallüfter „DiaForce“ erfolgt – wie bei einem Axiallüfter – das Einsaugen und Ausblasen in axialer Richtung. Das hat gegenüber einem Radiallüfter konstruktionstechnische Vorteile bei der Integration in die Applikation. Neu bei dem DiaForce-Lüfter ist die Geometrie von Laufrad und Gehäuse. Die Komponenten sind so konzipiert, dass Verwirbelungen minimiert und gleichzeitig der Druckaufbau erhöht wird. Diese aerodynamische Optimierung sorgt für eine deutliche Geräuschreduzierung um 6 dB (A) – und das bei einer bis zu 50 Prozent höheren Luftleistung. Von großer Bedeutung ist das vor allem für die Kühlung von Elektroniken mit hohen Verfügbarkeitsanforderungen, beispielsweise in Rechenzentren oder Basisstationen für den Mobilfunk. Derzeit liefert ebm-papst erste Muster des DiaForce-Diagonallüfters aus; der Serienstart wird im Frühjahr 2021 erfolgen.

Die Axiallüfter des Typs „AxiForce“ sind speziell für Anwendungen mit hohem Gegendruck entwickelt worden, etwa für Frequenzumrichter, Robotersteuerungen und LED-Displays. Sie verfügen über aerodynamisch optimierte Lüfterräder und Lüftergehäuse. Dadurch erreicht der „AxiForce 80“ eine Steigerung des Wirkungsgrads auf 42 Prozent und eine um 7 dB (A) geringere Geräuschemission.

Erhältlich sind die Axiallüfter optional mit einer vollumgossenen Elektronik, die staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt ist, also IP68 erfüllt. Ebenfalls optional erhältlich ist eine Version für höhere EMV-Anforderungen gemäß DIN EN 55032 class B. Die AxiForce-Serie ist in den Baugrößen 80 × 80 × 38 mm3, 120 × 120 × 38 mm3 und 172 × 150 × 51 mm3 verfügbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG