Schwerpunkte

Industrial Internet of Things

Diskussion um den Steckverbinder für Single Pair Ethernet

07. Mai 2020, 10:04 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Diskussion um den Steckverbinder für Single Pair Ethernet
© Lapp

Martin Guserle von Lapp ist sehr daran interessiert, dass es eine rasche und möglichst einheitliche Lösung gibt.

Es konkurrieren zwei Steckgesichter - und zwei große Interessensgemeinschaften. Was sagen die Steckverbinder-Hersteller zu dieser Situation?

Eines vorweg: Single Pair Ethernet ist weit mehr als nur ein »neuer Stecker«. Es ist die kosteneffektive Möglichkeit, in der Automatisierung eine durchgängige Ethernet-basierte Kommunikation zu schaffen, von der Cloud bis hin zu den einzelnen Sensoren. Und doch steht der Steckverbinder aktuell im Mittelpunkt. Das mag daran liegen, dass die Steckverbinder-Industrie großartige Vorarbeit geleistet hat und ein aktiver Treiber von SPE ist. Und es liegt daran, dass sich der Markt zunehmend spaltet:

Das SPE Industrial Partner Network steht geschlossen hinter dem Harting-Steckverbinder (genormt nach IEC 63171-6 als Industrie-Variante). Die neu gegründete SPE System Alliance favorisiert den Steckverbinder von Phoenix Contact.

Was sagen die Hersteller zu dieser vorherrschenden Konkurrenz-Situation? Klicken Sie sich durch die Bilder unserer Branchen-Umfrage:
 

Umfrage zur Diskussion um den SPE-Steckverbinder

Thomas Korb
Verena Neuhaus
Martin Guserle

Alle Bilder anzeigen (10)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Single Pair Ethernet hat enormes Marktpotenzial
Gehäuse, bitte kundenspezifisch!
Steckverbinder-Neuheiten auf einen Blick

Verwandte Artikel

ESCHA Bauelemente GmbH, Phoenix Contact GmbH & Co KG, U.I. LAPP GmbH, Reichle + De Massari AG, Rosenberger Hochfrequenz- technik GmbH & Co. KG, Molex Deutschland GmbH, Telegärtner Elektronik GmbH , Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG