Elektroniknet Logo

Umfrage zu Single Pair Ethernet (Teil 5)

Interoperabilität trotz verschiedener Steckgesichter?

Elektromechanik, Single Pair Ethernet
© WEKA Fachnedien

Single Pair Ethernet gilt als der kommende Standard für die Vernetzung im Industrial Internet of Things. Wir haben die Marktteilnehmer in diesem Bereich gefragt, wie sie die weitere Entwicklung sehen und welche Herausforderungen zu meistern sind.

In der Automatisierung herrschen immer noch verschiedenste Feldbusse vor, aber damit eine einheitliche Vernetzung vom Sensor bis in die Cloud ist im Rahmen von Industrie 4.0 und dem Industrial Internet of Things möglich ist, spielt Single Pair Ethernet eine Schlüsselrolle. Damit lässt sich die letzte Meile bis zum Sensor schließen.

In solch einem attraktiven Umfeld tummeln sich naturgemäß viele Marktteilnehmer und kämpfen um mögliche Marktanteile. Im Rahmen der Themenwoche Elektromechanik haben wir verschiedene Akteure gefragt, wie sie die weitere Entwicklung sehen und welche Herausforderungen zu meistern sind.

Die abschließende Frage, die in der folgenden Bilderstrecke beantwortet wird, lautet:

Ist zwischen dem Substandard IEC 63171-6 und dem Normenvorschlag IEC 63171-5 eine Interoperabilität gewährleistet? Oder muss man sich der Anwender für einen entscheiden?

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Umfrage zu Single Pair Ethernet (Teil 5)

TE Connectivity, Ruud van den Brink
© TE Connectivity
Simon Seereiner ist Head of Product Manangement Sensor-Aktor-Interface und Industrial Ethernet bei Weidmüller.
© Weidmüller
Metz Connect, Patrick Hirt
© Metz Connect

Alle Bilder anzeigen (11)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

EFB-Elektronik GmbH, ESCHA Bauelemente GmbH, TE Connectivity