Schwerpunkte

Automotive Software Kongress

Ohne Software geht nichts

27. August 2014, 15:48 Uhr   |  Steffi Eckardt

Ohne Software geht nichts
© Fotolia@ra2studio

Automotive Software - die Intelligenz des Fahrzeugs.

Elektronische Steuergeräte im Auto verrichten ihren Dienst nur dann zuverlässig, wenn die installierte Software sorgfältig programmiert wurde. Was passiert, wenn die Software nicht ausreichend geschützt oder einfach Fehler in der Programmierung geschehen, hat in der Vergangenheit leider Toyota anschaulich demonstriert.

Zwischen 2007 und 2010 beschleunigten Fahrzeuge von Toyota auf unerklärliche Weise. Folge waren etliche Unfälle mit zum Teil tötlichem Ausgang. Toyota schob zunächst verrutschte Bremsmatten oder verklemmte Pedale vor. Dann aber entdeckten unabhängige Embedded-Experten, kritische Variablen im Code, Tasks, die unbemerkt ihre Dienste einstellten, und fanden Lücken in der Absicherung bei auftretenden Fehlern in der elektronischen Drosselklappensteuererung. Die Software war letztendlich schuld am Tod von Menschen.

So gesehen kommt der automobilen Software eine enorme Bedeutung zu. Welche Herausforderungen, Trends und neue Strategien es in der Entwicklung gibt, wird der Automotive Software Kongress der Elektronik automotive am 24./25.September 2014 verdeutlichen. Die Themenschwerpunkte der Vortragsreihen am ersten Tag reichen von der Virtualisierung, über Safety & Security, bishin zu AUTOSAR sowie Analyse & Test. Mit dabei sind unter anderem Vorträge von: BMW, dSpace, Vector Informatik, ETAS, Berner & Mattner Systemtechnik, Wind River, Hitex, LieberLieber Software, itemis, Escrypt und etliche mehr. Flankiert werden diese Themen von zwei Keynotes:

  • "Softwareentwicklung im Spannungsfeld von Innovation und Prozess", Roland Pfänder, Audi Electronics Venture
  • "AUTOSAR – Herausforderungen bei der Standardisierung von automotive Software", Dr. Markus Bechter, BMW Group

Der zweite Tag ist mit Workshops gefüllt:

  • Ihr eigenes Fahrerassistenzsystem in 3 Stunden, Dr. Eric Richter, Baselabs
  • Steuergeräte AUTOSAR-konform programmieren, David Bailey, ETAS

 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, BMW AG, ETAS GmbH, Vector Informatik GmbH, dSPACE GmbH, Wind River Systems GmbH, Expleo Germany GmbH, Hitex GmbH