Schwerpunkte

Nordsys

Mobiles V2X-Diagnose-System um Cellular V2X erweitert

09. Oktober 2020, 11:51 Uhr   |  Irina Hübner

Mobiles V2X-Diagnose-System um Cellular V2X erweitert
© Nordsys

Das V2X-Diagnose-Tool waveBEEtouch von Nordsys.

Der V2X-Systemlösungsanbieter Nordsys bietet mit waveBEEtouch ein robustes, mobiles V2X-Diagnose-System, das sowohl ETSI ITS-G5 als auch den SAE-WAVE-Standard unterstützt. In seiner neuesten Version kann es nun auch Cellular V2X (C-V2X) nutzen, einen 3GPP-Standard zur Verkehrsvernetzung.

Der Cellular-V2X-Standard nutzt die 3GPP-standardisierte 4G-LTE- oder 5G-Mobilfunkverbindung, um Signale von einem Fahrzeug an andere Fahrzeuge, Fußgänger oder an feste Objekte wie Ampeln in seiner Umgebung zu senden und zu empfangen. Es kann also frühzeitig vor Gefahrenstellen, anderen Verkehrsteilnehmern, Baustellen oder Staus gewarnt werden. Ferner lassen sich Vorfahrts- und Ampelassistenten realisieren sowie eine Überwachung des toten Winkels einstellen. Für die Kommunikation verwendet der Standard üblicherweise das 5,9-GHz-Frequenzband – in den meisten Ländern die offiziell bezeichnete Frequenz für intelligente Transportsysteme (ITS).

Mit der C-V2X-Erweiterung unterstreicht Nordsys sein Vorhaben, modernste Technologie für das autonome Fahren der Zukunft zu liefern.
»Mit der Integration des C-V2X-Kommunikationsstandards in unsere weltweit eingesetzte Diagnoselösung waveBEEtouch ermöglichen wir die Protokollanalyse im Feld jetzt für die mobilfunkbasierte V2X-Nahbereichskommunikation«, erklärt Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter der Nordsys.

Unterstützung komplexer V2X-Anwendungen

Das waveBEEtouch Tablet erlaubt das Empfangen, Aufzeichnen sowie Abspielen und Analysieren von V2X-Kommunikation live und direkt vor Ort. Die unterschiedlichen Nachrichtentypen wie etwa CAM, DENM, SPAT, MAP, CPM oder BSM werden auf einer interaktiven Karte dargestellt und können detailliert analysiert werden.

Mit dem autarken System kann der Testingenieur sicherstellen, dass die V2X-Sender die gewünschten, korrekten Nachrichten aussenden. Auch die Validierung und Diagnose komplexer V2X-Anwendungen ist möglich: Die integrierten Funktionen zum Aufzeichnen und Abspielen der Daten gestatten eine Detailanalyse ganzer V2X-Flotten bei Integrationstests bereits vor Ort.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Keysight stellt neue Automotive-Ethernet-Lösungen vor
Continental setzt beim Nutzfahrzeug auf Key-as-a-Service-Technik
BMW nimmt FIZ Projekthaus Nord in Betrieb

Verwandte Artikel

NORDSYS GmbH