Elektrobit und Qt kooperieren

Schnelle und kosteneffiziente Entwicklung digitaler Cockpits

7. Juli 2022, 14:25 Uhr | Irina Hübner
Turnkey Development Solution for Next-Gen Automotive Digital Cockpits.
© Elektrobit

Elektrobit und Qt wollen Automobilherstellern die kosteneffiziente Entwicklung digitaler Cockpits erleichtern. Die gemeinsame Lösung der beiden Unternehmen kombiniert das Qt Device Creation Framework mit der AUTOSAR-Software Elektrobit EB tresos und Engineering-Dienstleistungen von Elektrobit.

Das Angebot bietet einen einzigartigen, schlüsselfertigen Ansatz für Automobilhersteller, hochmoderne Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMIs) mit Standard-Software und -Hardware zu entwickeln.

Mit der steigenden Nachfrage der Fahrer nach immersiven digitalen Erlebnissen und fortschrittlichen Funktionen wird das digitale Cockpit immer wichtiger. Das Marktforschungsunternehmen Mordor Intelligence geht davon aus, dass dieser Markt bis zum Jahr 2027 eine jährliche Wachstumsrate von 13 Prozent erreicht. Automobilhersteller benötigen deshalb effiziente, erschwingliche Ansätze, um fortschrittliche Automotive-Cockpits umzusetzen.

Das Angebot von Qt-Elektrobit ist eine der ersten kommerziellen Lösungen, das eine HMI Runtime auf AUTOSAR erlaubt. Dadurch werden die Kosten, die Komplexität und der Zeitaufwand eliminiert, die mit der Verwendung eines Hypervisors verbunden sind.
Die Software auf einem einzigen Multi-Core-Prozessor ausgeführt werden. Dabei kommen NXP-Anwendungsprozessoren der Serie i.MX 8 zum Einsatz. Dieser schlanke Ansatz trägt dazu bei, den gesamten Entwicklungsprozess zu beschleunigen.

Das Qt Device Creation Framework gestattet die Erstellung umfangreicher Benutzeroberflächen für Embedded-Plattformen. Der EB-tresos-AUTOSAR-Architektur-Stack bietet zusätzlich die neuesten Sicherheitsfunktionen und unterstützt Anforderungen bis ASIL-D auf Mikrocontroller-Einheiten mit begrenzten Ressourcen sowie auf Multi-Core-SOCs.

Die neue Lösung umfasst den Zugang zu Elektrobits erfahrenem Team für die Entwicklung von Benutzerschnittstellen. Darüber hinaus kann zusätzliche Funktionssoftware von Continental Automotive integriert werden, wie beispielsweise Linux Instrument Cluster, Software Defined Radio, Driver Monitoring und eTravel Companion.

»Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Elektrobit, um eine einzigartige Lösung anbieten zu können, die unsere HMI-Entwicklungssoftware mit der praxiserprobten AUTOSAR-Software und dem Integrations-Know-how von Elektrobit verbindet«, sagte Miao Luo, Head of Automotive and Design Tools, The Qt Company. »Dieser vorintegrierte Ansatz bietet die schnellste und einfachste Möglichkeit, softwaredefinierte Fahrzeuge zu entwickeln.«

»Elektrobit ist stolz darauf, seine jahrzehntelange Erfahrung mit AUTOSAR sowie seine Steuergeräte-Software und -Services in diese Zusammenarbeit mit Qt einzubringen«, sagt Jörg Scherer, Director of User Experience bei Elektrobit. »Gemeinsam bieten wir eine kommerzielle Lösung an, die die HMI-Laufzeit in AUTOSAR einbringt und es OEMs erleichtert, fortschrittliche Cockpits für ihre Fahrzeuge der nächsten Generation zu entwickeln.«

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Elektrobit Automotive GmbH