Schwerpunkte

Beckhoff / Siemens

TwinCAT IoT unterstützt jetzt MindSphere

18. November 2020, 13:57 Uhr   |  Andreas Knoll

TwinCAT IoT unterstützt jetzt MindSphere
© Beckhoff Automation

TwinCAT IoT unterstützt zahlreiche standardisierte Protokolle für die Cloud-Kommunikation.

Die IIoT-Kommunikations-Bibliothek »TwinCAT IoT« von Beckhoff Automation für die Datenübertragung in die Cloud oder zwischen vernetzten Maschinen unterstützt jetzt auch die IIoT-as-a-Service-Lösung »MindSphere« von Siemens.

Die Automatisierungs-Software TwinCAT 3 kann als HTTP(S)-Client mit HTTP(S)-Servern kommunizieren, etwa um über eine REST-API Daten auszutauschen. Über diese HTTPS-Kommunikation lässt sich für den Austausch von Telemetriedaten nun auch eine Verbindung mit MindSphere aufbauen. Diese Verbindung ist mit TLS (Transport Layer Security) abgesichert und verwendet zusätzlich MindSphere-spezifische Authentifizierungs-Mechanismen.

Die Beispiel-Implementierungen der TwinCAT 3 Function TC3 IoT HTTPS/REST (TF6760) wurden in der entsprechenden Dokumentation jetzt um den Verbindungsaufbau mit MindSphere erweitert. Dieses Beispiel ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Verbindung von TwinCAT mit MindSphere und gestattet Anwendern eine benutzerspezifische Anpassung des Programm-Codes.

TwinCAT IoT unterstützt die gängigen Protokolle für die Cloud-Kommunikation. Einfach und schnell konfigurierbar, stellt die Software-Bibliothek, zusammen mit einem Industrie- oder Embedded-PC als IoT-Controller, eine nahtlose Verbindung zwischen dem Internet of Things und dem Internet of Services her.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Beckhoff Automation GmbH