Schwerpunkte

Renesas goes ARM

Mit Cortex-A15 und -A7 in Handy- und Automotive-Märkte

13. Juni 2012, 10:27 Uhr   |  Frank Riemenschneider

Nach Broadcom, Freescale, Fujitsu, HiSilicon, LG, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments hat jetzt auch Renesas ARMs Coretx-A15 und -A7 lizensiert, um diese in einer sogenannten big.LITTLE-Konfiguration einzusetzen.

Mit den beiden ARM-Cores will Renesas zukünftig System-on-Chip für Handy-Applikationsprozessoren, Kommunikationsprozessoren und LTE/HSPA+ Multi-Mode-Smartphone-Plattformen bauen. Alle technischen Details und Vorteile des big.LITTLE-Konzeptes von ARM finden Sie hier.

Im Gegensatz zu den Lizenzen für Applikationsprozessoren (Cortex-A) hat Renesas bisher noch keine Lizenz für ARM-basierende Mikrocontroller gekauft. Neben Microchip ist Renesas damit der einzige große Hersteller von Mikrocontrollern, der ausschließlich auf eigene Cores setzt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH