Schwerpunkte

Flash-ICs: Die 4-Bit-Speicherzelle kommt

19. Mai 2006, 09:30 Uhr   |  Corinna Puhlmann, Markt&Technik

Flash-ICs: Die 4-Bit-Speicherzelle kommt

Spansion hat eigenen Angaben zufolge »beachtliche Fortschritte« mit seiner MirrorBit-Quad-Technologie gemacht. Das Unternehmen rechnet noch für dieses Jahr mit der Fertigstellung erster Produkte.

Die Speichertechnologie erlaubt es, vier Bit in einer einzigen Speicherzelle abzulegen. Um das zu erreichen, kombiniert Spansion seine MirrorBit-Technik (Nitrid-Technologie, zwei Bit pro Zelle) mit der Multi-Level-Cell-Technologie. Der Vorteil: Das Unternehmen kann die Fläche pro Speicherkapazität deutlich reduzieren und dadurch den Preis senken.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen