Schwerpunkte

Ansys/Lumerical

Übernahmevereinbarung

09. März 2020, 10:33 Uhr   |  Iris Stroh

Übernahmevereinbarung
© sodawhiskey/stock.adobe.com

Ansys hat mit Lumerical eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme unterzeichnet. Ansys will mit der Übernahme sein Portfolio um Photonik-Tools erweitern.

Als Hintergrund der Übernahme gibt Ansys an, dass Anwendungen wie 5G, IIoT oder das autonome Fahren bedingen, dass enorme Datenmengen schnell verarbeitet werden müssen. Und das habe zur Folge, dass traditionelle Datenübertragungswege durch optische Netze ersetzt werden und Lumerical ist Spezialist für Photonic-Design- und -Simulations-Tools. Mit den Simulations-Tools von Lumerical können laut Ansys die größten Probleme in der Photonik modelliert werden, einschließlich der Wechselwirkung von optischen, elektrischen und thermischen Effekten. Die Tools von Lumerical können dabei helfen, die Leistungsfähigkeit von Architekturen für Datenzentren zu verbessern, indem sie Engpässe im Netzwerk beseitigen, so dass die Gesamtbetriebskosten deutlich gesenkt werden können.

Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen. Sie soll keine wesentlichen Auswirkungen auf die konsolidierte Jahresabrechnung von Ansys für das Jahr 2020 haben.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

ANSYS Germany GmbH, ANSYS Germany GmbH, Ansys Germany GmbH Darmstadt