Schwerpunkte

Motherboard-Fertigung betroffen

Fujitsu gibt Augsburg auf

26. Oktober 2018, 14:52 Uhr   |  Manne Kreuzer

Fujitsu gibt Augsburg auf
© J. Kroll – Elektronik

Fujitsu strukturiert weltweit um. Davon betroffen sind auch 2100 Mitarbeiter in Deutschland und das Werk in Augsburg.

Die Meldung aus der Zentrale trifft den Standort Augsburg mit 1800 Mitarbeitern am härtesten: »Fujitsu plant die Aktivitäten in den Bereichen Produktentwicklung, Fertigung und Logistik in Deutschland auslaufen zu lassen und den Standort Augsburg bis spätestens September 2020 vollständig zu schließen.« Die Herstellung soll nach Unternehmensangaben künftig in Japan gebündelt werden.

Fujitsu hat die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertreten aufgenommen. Neben Augsburg mit seinen 500 Mitarbeitern im Bereich F&E, 400 in Vertrieb und Marketing, 550 in der Fertigung sowie 300 Leiharbeitern ist auch München mit 300 Mitarbeitern betroffen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Fujitsu Technology Solutions GmbH Bad Homburg