Transcend

Embedded IPS-SSDs für hohe Speicherstabilität

7. Juli 2021, 6:22 Uhr | Heinz Arnold
Transcend
© Transcend

Die neuen SSDs mit »Intelligent Power-Shield«-Technologie von Transcend stellen sicher, dass Daten während eines plötzlichen Stromausfalls zuverlässig gespeichert werden.

Außerdem optimieren die SSDs auf Basis von 3D-NAND-Flash-ICs mit 96 Layern von Transcend die Laufwerksleistung, wenn die Systemleistung instabil ist. Mit Hilfe einer zuverlässigen SSD können Unternehmen Daten von Endgeräten präzise einbringen und sie für eine bessere Unternehmensleistung weiter analysieren.    

Basis der patentierten »Intelligent Power Shield«-Technologie (IPS) von Transcend für den Einsatz in Embedded SSDs ist ein eingebauter Spannungsdetektor (VDT), der den vom Host kommenden Spannungspegel überwacht. Wenn die Spannung zu weit abfällt, liefern die Polymer-Tantal-Kondensatoren (PTCs) weiterhin Strom, so dass Daten aus dem DRAM-Cache in den NAND-Flash-Speicher übertragen werden können, wodurch Zeit gewonnen wird, um die Daten korrekt auf die SSD zu schreiben. Diese Technologie erhöht die Zuverlässigkeit von SSDs, die in einer anspruchsvollen Umgebung betrieben werden, was ein Muss für intelligente Fertigungs-, Überwachungs- und Einzelhandelsindustrien ist, in denen riesige Datenmengen durch intelligente Anwendungen gesammelt werden.

Die IPS-SSDs von Transcend sind mit NVMe PCIe- und SATA III-Schnittstellen sowie in den Bauformen 2,5 Zoll, M.2 und mSATA erhältlich und erreichen Kapazitäten von bis zu 2 TB. Sie kommen auf eine Ausdauer von bis zu 3.000 Schreib-/Löschzyklen, was eine stabile und konsistente Leistung auch in einem Temperaturbereich von -20° C bis 75° C ermöglicht. Darüber hinaus erhöht Transcend die Zuverlässigkeit der SSDs mit der »Corner Bond«-Technologie. Durch das Auftragen von flüssigem Epoxidharz um die Siliziumchips und das Aushärten mit UV-Licht wird eine strukturelle Verbindung zwischen dem Chip und der Leiterplatte gebildet, die hohen thermischen Belastungen und Vibrationen sowie hohen Ermüdungszyklen standhält. Alle Laufwerke werden vor der Auslieferung sorgfältigen Falltests unterzogen.

Integration von Software und Hardware

Um den Unternehmen eine bessere Verwaltung von Edge Storage-Geräten zu ermöglichen, hat Transcend eine Reihe von Embedded Softwarelösungen entwickelt, mit denen Unternehmensanwender Geräte aus der Ferne überwachen können, vertrauliche Daten schützen und verlorene Informationen wiederherstellen können. Das integrierte Software Development Kit (SDK) ermöglicht eine nahtlose Integration in bestehende Systeme. Unabhängig davon, ob die Systeme in der Cloud oder vor Ort eingesetzt werden, können Benutzer den Kapazitätswert der Tantal-Kondensatoren in einer SSD überprüfen, S.M.A.R.T.-Berichte anzeigen, Diagnose-Scans durchführen und Daten sicher löschen. Auch können vorbeugende Wartungsmaßnahmen über Sofortbenachrichtigungen durchgeführt, die Rettung verlorener Daten vorgenommen und Informationen durch Ändern der Zugangseinstellungen gesichert werden. Dadurch kann die Lebensdauer von Speichergeräten verlängert werden.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren