Schwerpunkte

EMS-Dienstleistungen

Turck duotec erwirbt Mehrheit an ml&s

14. Dezember 2020, 09:41 Uhr   |  Karin Zühlke

Turck duotec erwirbt Mehrheit an ml&s
© Turck duotec

Philipp Mirliauntas, Geschäftsführer, Turck duotec: "Aufgrund des weiterhin wachsenden Bedarfs an Elektronik benötigen wir zusätzliche Fertigungskapazitäten, die uns zukünftig mit Unterstützung der ml&s zur Verfügung stehen.“

Die duotec Gruppe vergrößert seinen Footprint und hat die Mehrheit der Anteile an ml&s manufacturing, logistics and services - kurz ml&s - erworben.

Die duotec Gruppe hat die Mehrheit der Anteile an der ml&s manufacturing, logistics and services GmbH (ml&s) erworben. Die ml&s hat Ihren Hauptsitz in Greifswald und zählt mit mehr als 500 Beschäftigten zu einem der Top15 Elektronikfertiger (EMS) Deutschlands. Die Gesellschafter heben hervor, dass die Geschäftskontinuität im Fokus steht: „Im Sinne unserer Kunden freuen wir uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem ml&s Team und unseren Lieferanten.“

Phillipp Mirliauntas, Geschäftsführer und Chief Sales Officer der duotec Gruppe, erklärt: „Mit dem Erwerb der ml&s-Anteile haben wir den Kurs auf eine strategische und zukunftsfähige Ausrichtung der duotec Gruppe gestellt. Aufgrund des weiterhin wachsenden Bedarfs an Elektronik benötigen wir zusätzliche Fertigungskapazitäten, die uns zukünftig mit Unterstützung der ml&s zur Verfügung stehen.“ Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist ein Baustein der Neuausrichtung der duotec Gruppe.

Dr. Karl J. Werner, Geschäftsführer der HN Holding GmbH und langjähriger Mehrheitsgesellschafter der ml&s, begrüßt den Zusammenschluss der beiden Unternehmen ausdrücklich. Udo Possin und Bernd Odoj werden weiterhin in ihrer Funktion als Geschäftsführer der ml&s tätig sein. Da ml&s zukünftig den wichtigen Pfeiler des weltweiten Fertigungsnetzwerkes darstellt, werden beide Herren darüber hinaus zentrale Aufgaben in der duotec Gruppe wahrnehmen.

Christophe Schild, Chief Financial Officer der duotec Gruppe, betont, dass der Standort Greifswald weiter ausgebaut werden soll und sich somit sowohl für die Stadt Greifswald als auch für die Region Vorpommern neue Impulse ergeben.

Udo Possin ist überzeugt: „Gemeinsam mit der duotec Gruppe wird der Weg für eine strategische Erweiterung geebnet und die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe nachhaltig gestärkt. Für die zu erwartenden Veränderungen im globalen EMS-Markt sind wir somit bestmöglich aufgestellt.“

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Turck duotec GmbH