Passend zu Bosch Rexroth und Siemens

Zwei neue Hybridleitungen von igus

17. Januar 2023, 5:30 Uhr | Corinna Puhlmann-Hespen
Chainflex-Hybridleitungen von igus
Energie- und Datenübertragung gebündelt in einem Kabel: Die Hybridtechnologie setzt sich bei immer mehr Antriebsherstellern durch. Angesichts dieses anhaltenden Trends erweitert igus sein "chainflex"-Produktportfolio.
© igus

Die Hybridtechnologie setzt sich in immer mehr Antriebssystemen durch. Angesichts dieses anhaltenden Trends erweitert igus sein „chainflex“-Programm um zwei neue Hybridleitungen. Die Kunden haben die Wahl zwischen PUR und PVC.

Die Hybrid-Technologie ist einer der großen Trends der vergangenen Jahre bei Kabeln und Leitungen für die Automatisierungsindustrie.  Mit über 30 unterschiedlichen Typen hat igus daher ein Portfolio an hochflexiblen Hybridleitungen aufgebaut, welches sich im Wesentlichen aus zwei Serien zusammensetzt: "CF280.UL" mit PUR-Außenmantel und "CF220.U"L mit PVC-Außenmantel.

Dieser Strategie folgend präsentiert das Unternehmen aktuell zwei neue Hybridleitungstypen:

  • erstens die „CF280.UL.H401“ mit PUR-Mantel passend zum modularen Antriebssystem "ctrlX DRIVE" von Bosch Rexroth für Synchron-Servomotoren der MS2N-Serie.
  • und zweitens die „CF220.UL.H304“ für Siemens-Sinamics S210-Antriebe jetzt mit PVC-Außenmantel.

Was ist besser, PUR oder PVC?

Igus setzt auf zwei verschiedene Mantelwerkstoffe, damit für unterschiedliche Anwendungen und äußere Bedingungen individuell der passende Mantelwerkstoff ausgewählt werden kann. So ist der Mantel aus ölfestem PVC wegen seiner hohen Abriebfestigkeit beim Einsatz in der Energiekette der optimale Partner, wenn es um hohe Zyklenzahlen in trockenen Bereichen geht – zum Beispiel in Holzbearbeitungsmaschinen. PVC ist für Umgebungstemperaturen von +5 °C bis +70 °C ausgelegt.

PUR weist dagegen eine besonders hohe Kerbzähigkeit und Ölbeständigkeit auf. Dadurch eignen sich die halogenfreien PUR-Leitungen beim Einsatz in der Energiekette vor allem bei sehr hoher Ölbelastung, zum Beispiel in einer Werkzeugmaschine. Hinzu kommt ein erweiterter Temperaturbereich von -25°C bis +80 °C.

Vorteile der jüngsten Programm-Erweiterungen

Mit der PUR-Hybridleitung "CF280.UL.H401" für Synchronservomotoren der Serie MS2N erweitert igus das Portfolio um ein Produkt für das modulare Antriebssystem ctrlX DRIVE von Bosch Rexroth. Die neue Leitung eignet sich für Anwendungen mit einem Biegefaktor von bis zu 15 x d und ist daher für den Einsatz in den unterschiedlichsten Branchen geeignet – von der Werkzeugmaschine über Material-Handling bis hin zur Automobilindustrie.

Darüber hinaus bietet igus seine Hybridleitung passend zu Siemens SINAMICS S210 Antrieben jetzt auch als CF220.UL.H304 mit PVC-Außenmantel an. Dies bedeutet, die Kunden können die bewährte Hybridleitung jetzt auch mit 15,3 Prozent günstigerem PVC-Mantel für Anwendungen in trockener Umgebung einsetzen. So lassen sich zusätzlich Kosten im Segment der Hybridleitungen senken und Kunden haben die Wahl zwischen zwei technisch identischen Leitungen mit unterschiedlichen Mantelqualitäten je nach Anwendungsgebiet.

Vorteile von "chainflex"

Anwender sparen durch den Einsatz der chainflex-Leitungen zudem rund 40 Prozent Bauraum in der Energiekette sowie 43 Prozent Materialgewicht im Vergleich zur Nutzung von einzelnen Servo- und Mess-Systemleitungen, so die Angaben von igus. Dank des reduzierten Gewichts, das vom System angetrieben werden muss, wird auch weniger Energie verbraucht.

Die hochflexiblen Leitungen sind speziell für den Einsatz in bewegten Anwendungen ausgelegt und garantieren auch bei hoher Dynamik eine lange Lebensdauer. Dabei ist jede Leitung speziell auf den jeweiligen Motorentyp angepasst. Wie alle chainflex Leitungen von igus wurden auch die neuen Hybridleitungen unter realen Bedingungen über Millionen von Zyklen getestet. Auf Basis der im 3.800 qm großen, hauseigenen Labor gesammelten Versuchsergebnisse kann der Leitungsspezialist eine Lebensdaueraussage für seine Leitungen treffen. Diese Daten fließen auch in ein Online-Tool, mit dessen Hilfe Kunden ganz einfach und in kürzester Zeit die Lebensdauer ihrer Leitung berechnen können. Als einziger Hersteller auf dem Markt gibt igus daher auch eine Garantie von bis zu 36 Monaten auf sein gesamtes Leitungssortiment. Dadurch erhalten Kunden zusätzliche Sicherheit für die Planung ihrer Anwendung.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

igus GmbH