Elektroniknet Logo

Advertorial

Rundsteckverbinder wie aus dem Baukasten


Fortsetzung des Artikels von Teil 2

M12 in abgewinkelter Ausführung

Die M12-Produktreihe umfasst außerdem Rundsteckverbinder in abgewinkelter Ausführung. Erhältlich sind Lösungskonzepte für Standardanwendungen (Stift- und Buchsenstecker) sowie für M12-Sensorrohre (Stiftstecker). Die abgewinkelten M12-Rundsteckverbinder eignen sich für automatisierte Bestückungs- und Lötverfahren. Sie können so kostengünstig in einer SMT-Fertigungslinie verarbeitet werden.

Relevante Anbieter

Bild 3. Die abgewinkelten M12-Rundsteckverbinder bieten Lösungskonzepte für Standardanwendungen (Stift- und Buchsenstecker) sowie für M12-Sensorrohre (Stiftstecker).
Die abgewinkelten M12-Rundsteckverbinder bieten Lösungskonzepte für Standardanwendungen (Stift- und Buchsenstecker) sowie für M12-Sensorrohre (Stiftstecker).
© ERNI

Wegen ihrer mittigen Lage zur Leiterplattenebene und ihrer Anordnung am Rand der Leiterplatte sind die abgewinkelten M12-Rundsteckverbinder extrem platzsparend. Daneben verfügen sie über integrierte Leiterplattenauflagen für drei gängige Leiterplattenstärken (1,0 mm, 1,6 mm und 2,0 mm). Die Buchsen- und die Stiftausführungen haben das gleiche Layout und können für Gehäuse mit integriertem M12-Gewinde verwendet werden. Es sind Ausführungen mit verschiedenen Kodierungen lieferbar. Auf Wunsch ist auch eine 360°-Schirmung erhältlich. Der zugehörige Schirmring wird mit zwei Lötpins auf der Leiterplatte verlötet. Drei am Umfang angeordnete Kontaktzungen stellen den elektrischen Kontakt zur M12-Schraube her. Aufgrund ihrer hohen Robustheit dank THR-Technik und der hohen Kriechstromfestigkeit mit einem CTI-Wert (Comparative Tracking Index, Kriechstromfestigkeit) von 600 eignen sich die M12-Rundsteckverbinder für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen. Der optionale O‑Ring ermöglicht das Vergießen nach der Montage.

Darüber hinaus bieten die M12-Rundsteckverbinder zahlreiche Verarbeitungsvorteile. Dazu gehören die Lieferung in T&R-Verpackung für die automatisierte Bestückung, eine integrierte Ansaugfläche, die sichere Einhaltung der Lage durch Stifte und integrierte Leiterplattenauflagen, die ein Kippen während der Verarbeitung zuverlässig verhindern. Auch die rückseitige Montage der fertig bestückten Leiterplatte in einem Gehäuse ist möglich. Die M12-Rundsteckverbinder eignen sich für das bleifreie Reflow-Löten und bieten IP65/67-Schutz im gesteckten und verschraubten Zustand.

Zusätzlich zu Lösungskonzepten für Standardanwendungen sind auch Rundsteckverbinder erhältlich, die eigens für Sensoranwendungen ausgelegt sind. Diese abgewinkelten M12-Stiftstecker sind speziell für M12-Sensorrohre ausgelegt, weisen eine besonders kurze Bauform mit 14 mm Länge auf und werden serienmäßig mit einem O‑Ring für das Vergießen geliefert. Die fertig bestückten Leiterplatten werden bis zum Anschlag in das Sensorrohr geschoben. Der Anschlag ist in dem Fall der Bund am Rundsteckverbinder, der für diesen Anwendungsfall typisch ist. Für diese Ausführungen stehen noch weitere Ausstattungsvarianten zur Verfügung, beispielsweise Verdrehschutzrippen oder eine Rastfunktion.

Die abgewinkelten M12-Rundsteckverbinder eignen sich für ein breites Spektrum industrieller Anwendungsfälle wie Füllstand-, Weg- und Drucksensoren, Lichtschranken, Positionsschalter sowie Feldbus- und Peripheriegeräte oder Messsensoren.


  1. Rundsteckverbinder wie aus dem Baukasten
  2. Serienmäßig komplett montiert
  3. M12 in abgewinkelter Ausführung
  4. Weniger Geräte-Schnittstellen erforderlich

Verwandte Artikel

ERNI Electronics GmbH