Schwerpunkte

Advertorial

ERNI PowerElemente – klein, unauffällig und extrem hart im Nehmen

13. Oktober 2021, 09:00 Uhr   |  Simone Schiller

ERNI PowerElemente – klein, unauffällig und extrem hart im Nehmen
© ERNI

Wenn hohe Ströme auf die Leiterplatte geleitet werden müssen, hat ERNI eine robuste und clevere Lösung parat: ERNI PowerElemente sind klein, unscheinbar und dennoch unverzichtbar in leiterplattenbasierten Hochstromanwendungen.

Auch mechanische Herausforderungen, wie die Verbindung der Leiterplatte in einem Gehäuse, im Interieur oder sogar mit einer zweiten Leiterplatte können mit den robusten ERNI PowerElementen realisiert werden.

Batteriemanagementsysteme im Auto erfordern hoch belastbare Stromkontakte

PowerElements
© ERNI

Trotz ihrer Winzigkeit halten die ERNI PowerElemente im Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +155°C einiges aus. Ein Grund dafür ist ein Werkstoff mit hoher Härte und Festigkeit – ideal für hoch belastbare Stromkontakte, die höchsten Ansprüchen genügen, beispielsweise für die Leistungselektronik, für das Batteriemanagement im Automobilbereich oder für Antriebe, Wechselrichter und Stromrichter. Auch Bauelemente wie Schraubsicherungen, Relais oder Stromschienen lassen sich mit den PowerElementen anschließen und fixieren. Bei der Vielfalt und den Anschlussmöglichkeiten gibt es bei ERNI kaum Grenzen.

Hoher Betriebsstrom garantiert – ERNI powert Leiterplatten mit bis zu 360 A

Immer dann, wenn es bei der Einspeisung hoher elektrischer Leistung darauf ankommt, einen maximalen Betriebsstrom zu gewährleisten, spielen die ERNI PowerElemente im Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +155°C ihre Trümpfe aus. Sie ermöglichen Wire-to-Board-Einspeisungen mit Strömstärken bis 360 A pro PowerElement. Damit sind die PowerElemente ideal für alle Anwendungen, bei denen es auf eine robuste Verbindung zur Einspeisung großer Leistungen und hohe Betriebsströme ankommt.

Berühr- und Verdrehschutzteile, die einfach auf die Stife der PowerElemente aufgesetzt werden, verhindern an den kabelseitigen Anschlüssen zuverlässig Kurzschlüsse, Verdrehungen und Berührungen jeder Art. Das Zubehör sorgt für höhere Anschlussqualität und Zuverlässigkeit bei allen Wire-to-Board-Einspeisungen. Der Vorteil: Keine Systemausfälle mehr durch Kurzschluss im Betrieb. Außerdem sind damit zwischen den PowerElementen engere Abstände möglich – das spart Platz und Kosten und ist sehr vorteilhaft bei kleinen Bauräumen in kompakten Applikationen.

Automatisiert produzieren mit ERNI PowerElementen für SMT und Einpresstechnik

Overview der PowerElements
© ERNI

Die Variantenvielfalt im Portfolio ist beachtlich: senkrecht, gewinkelt, mit vollflächigen Pins, mit und ohne Gewinde, mit und ohne Zentrierzapfen, geblistert in Tape-and-Reel-Verpackung für die vollautomatische Bestückung in der SMD-Löttechnik sowie ein- und zweiteilig für die Einpresstechnik. Die zweiteiligen Elemente verstärken die Befestigungslöcher und verhindern mechanische Belastungen in der Leiterplatte. Dank der Varianten für die Einpresstechnik und für SMT (Surface-Mounting Technology) können sich Anwender die Vorteile einer flexiblen und automatisierten Verarbeitung voll erschließen. Mit den vielseiten ERNI PowerElementen und ihrer Eignung für automatisierte Montage- und Produktionsprozesse sind Zeit- und Kosteneinsparungen vorprogrammiert.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

ERNI Electronics GmbH