Schwerpunkte

Finder GmbH

Sicherheitsrelais mit vier und sechs Kontakten

15. Januar 2018, 08:12 Uhr   |  Erich Schenk

Sicherheitsrelais mit vier und sechs Kontakten
© Finder

Alle Kontakte von Finders Sicherheitrelais sind jeweils mit 8 A belastbar.

Finder erweitert sein Portfolio der Relais mit zwangsgeführten Kontakten um den Typ 50.14 mit vier Kontakten sowie den Typ 50.16 mit sechs Kontakten.

Der Relaistyp 50.14 ist entweder mit je zwei Schließern und Öffnern oder mit drei Schließern und einem Öffner erhältlich. Beim Typ 50.16 von Finder sind es entweder vier Schließer und zwei Öffner oder fünf Schließer und ein Öffner.

Alle Kontakte sind jeweils mit 8 A belastbar. Die Spulen-Nennspannung beträgt DC 12 V, 24 V, 48 V oder 110 V. Beide Typen sind als Printrelais für die Montage auf einer Leiterplatte ausgelegt und haben eine niedrige Bauform.

Die Relais der Serie 50 erfüllen die Norm DIN EN 61810-3. In dieser Norm ist festgelegt, dass sich die Schließer niemals im selben Zustand befinden dürfen wie die Öffner. Garantiert wird diese Eigenschaft durch entsprechende Konstruktion und Auslegung der Relais.

Typische Anwendungen für die beiden Sicherheitsrelais sind Werkzeugmaschinen, Aufzugssteuerungen, Steuerungen in der Bahntechnik, Sicherheitsbarrieren und andere Applikationen, bei denen es auf eine hohe Sicherheit ankommt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

FINDER GmbH