Übernahme / Passive Bauelemente Kyocera übernimmt AVX für eine Milliarde Dollar vollständig

Bislang hielt Kyocera 72 Prozent der Anteile an AVX. Nun wollen die Japaner das US-Unternehmen für 1.030 Millionen Dollar zu einer hundertprozentigen Tochter machen. Dafür bieten sie den bisherigen Anteilseignern einen Aufschlag von 44,6 Prozent pro Aktie.

Kyocera hat bekanntgegeben, dass es mit AVX eine verbindliche Vereinbarung getroffen habe, alle deren ausstehenden Stammaktien, die nicht im Besitz von Kyocera sind, zu kaufen. Das japanische Unternehmen bietet im Rahmen eines Barangebots zu einem Preis von 21,75 Dollar pro Aktie. Dies entspricht einem Aufschlag von 44,6 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von AVX am 26. November 2019 vor der Bekanntgabe des ursprünglichen Vorschlags von Kyocera. In einem zweiten Schritt werden dann alle restlichen im Umlauf befindlichen Stammaktien von AVX, die nicht im Rahmen des Angebots erworben wurden, in das Recht umgewandelt, die gleiche Summe pro Stammaktie in bar zu erhalten.

Um das Kaufangebot und die Transaktion umzusetzen, hat Kyocera in den Vereinigten Staaten die hundertprozentige Tochtergesellschaft Arch Merger Sub als Akquisitionsvehikel gegründet. Nach Abschluss des Übernahmeangebots wird diese Gesellschaft mit und in AVX verschmolzen, wobei AVX das fortbestehende Unternehmen sein wird. Infolge der Fusion wird AVX eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Kyocera werden.

Der Verwaltungsrat von AVX hat auf einstimmige Empfehlung des Sonderausschusses, bestehend aus den unabhängigen Direktoren von AVX, der von dessen Verwaltungsrat gebildet wurde, um eine potenzielle Transaktion mit Kyocera zu verhandeln und zu prüfen, einstimmig beschlossen, den Aktionären von AVX (außer Kyocera) das Übernahmeangebot zu empfehlen.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen. Die Transaktion unterliegt keinen Finanzierungsbedingungen. Gegenwärtig geht man davon aus, dass die Transaktion im vierten Quartal des Geschäftsjahres, das im März 2020 endet, abgeschlossen wird.