Intensivierte Zusammenarbeit

Denso erwirbt Infineon-Aktien

26. November 2018, 7:02 Uhr | Iris Stroh
Toyota und Suzuki beraten über eine intensivere Zusammenarbeit. Beide Unternehmen wollen zukünftig eine gemeinsame Technologieentwicklung und Fahrzeugproduktion betreiben.
Denso und Infineon arbeiten enger zusammen.
© Everything possible | Shutterstock

Infineon Technologies intensiviert die langfristige Zusammenarbeit mit Denso, einem weltweiten Zulieferer moderner Automobiltechnologien, -systemen und -komponenten. Zur Stärkung der Kooperation hat Denso außerdem Infineon-Aktien in Höhe eines mittleren zweistelligen Mio.-Euro-Betrages erworben.

Dadurch stärkt Infineon sein globales Automotive-Geschäft. Gemeinsam wollen die Unternehmen ihr System-Know-how erweitern – in etablierten wie neuen Technologien. Dazu gehören das automatisierte Fahren und die Elektromobilität.

»Starke Partnerschaften mit Halbleiterunternehmen sind für uns wichtig, um uns den Zugang zu bestmöglichen Halbleiter-Lösungen für Fahrzeugelektronik-Systeme zu sichern«, sagt Hiroyuki Ina, Senior Executive Director von Denso. »Unser Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit in den Bereichen automatisiertes Fahren und Elektromobilität weiter zu erhöhen.« Und Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender von Infineon, erklärt: »Wir freuen uns, unsere hervorragende Beziehung mit Denso weiter auszubauen. Unsere Zusammenarbeit mit Japans größtem Automobil-Systemlieferanten, der auch zu den weltweit führenden Zulieferern gehört, stärkt unsere Verbindungen zur japanischen Industrie sowie unsere Position auf dem japanischen und dem globalen Halbleitermarkt. Wir heißen Denso als Aktionär willkommen.«


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Infineon Technologies AG, INFINEON Technologies AG Neubiberg, Infineon Technologies AG Warstein