Elektroniknet Logo

Software für die funktionale Sicherheit

CoreAVI baut Geschäft in Europa aus

Bei seiner Expansion nach Europa betrachtet das US-Unternehmen CoreAVI die Robotik als einer seiner Zielbranchen.
Bei seiner Expansion nach Europa betrachtet das US-Unternehmen CoreAVI die Robotik als einer seiner Zielbranchen.
© Shutterstock 1159171741 / PopTika

Das US-amerikanische Unternehmen CoreAVI, Entwickler funktional sicherer Software-Stacks für Embedded-Anwendungen, baut sein Geschäft in Europa aus und setzt dabei besonders auf die Branchen Industrial IoT, Automotive und Transportwesen.

Seit der Gründung 2005 in Großbritannien und dem Umzug des Firmensitzes drei Jahre später nach Tampa/Florida hat CoreAVI seine Geschäftsfelder und sein Produktportfolio kontinuierlich erweitert und sich zu einem Spezialisten für funktional sichere Grafik- und Rechen-Software entwickelt. Zunächst kam die Software in den Märkten Luftfahrt und Verteidigung zum Einsatz, aber angesichts des wachsenden Bedarfs an sicherheitskritischen Lösungen für die Automobil- und IoT-Industrie fokussiert sich CoreAVI jetzt verstärkt auf diese Märkte und auf Europa, um dort seine Expertise anzubieten.

Im Zuge der Expansion sucht das Unternehmen neue Partner, die zu seinen Märkten und Zielen passen. In der gesamten Lieferkette arbeitet CoreAVI bereits mit IP-, Halbleiter- und Software-Anbietern wie Arm, Intel und NXP zusammen, um nach ISO 26262, DO-254/DO-178C und IEC 61508 zertifizierbare Grafik- und Rechenlösungen für komplexe Systeme bereitzustellen, die für Flugzeuge, Fahrzeuge und Industrie einschließlich autonomer Systeme entwickelt werden. Mit diesen gemeinsamen Lösungen will CoreAVI seinen Kunden nicht nur dabei helfen, bei ihren Anwendungen die Risiken durch vorintegrierte Lösungen zu verringern, sondern auch Kosten zu senken und die Markteinführungszeit zu verkürzen. CoreAVI arbeitet derzeit mit einigen europäischen Distributoren in verschiedenen Ländern zusammen und sucht zudem neue Mitarbeiter in Europa.

Zu den kurzfristigen Zielen von CoreAVI gehört der Fokus auf die sicherheitskritische Automobilindustrie. Längerfristig möchte CoreAVI tiefer in den Bau von Sicherheitssystemen für die Industrierobotik eintauchen und seine Aktivitäten in Transportwesen und Automatisierung ausbauen.

»Wir freuen uns darauf, in die florierenden Automobil- und IIoT-Märkte zu expandieren und unsere umfangreiche Expertise aus der Luft- und Raumfahrt zur Verfügung zu stellen, um den wachsenden Bedarf für moderne sicherheitskritische Systeme zu decken«, sagt Neil Stroud, Vice President Marketing and Business Development bei CoreAVI. »Unsere größte Herausforderung wird darin bestehen, dem explosionsartigen Wachstum der funktionalen Sicherheit in den verschiedenen Marktsegmenten zu begegnen.«

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH

Safety & Security