Schwerpunkte

Faulhaber

Motion Controller mit STO-Abschaltung

22. August 2018, 16:46 Uhr   |  Andreas Knoll

Motion Controller mit STO-Abschaltung
© Faulhaber

Über eine Safe-Torque-Off-Funktion verfügen die Motion Controller der Serie MC 5004 P STO von Faulhaber.

Über eine redundante Sicherheitsabschaltung nach dem STO-Prinzip (Safe Torque-Off) verfügen die Motion Controller der Serie MC 5004 P STO des Kleinantriebssystem-Herstellers Faulhaber. Die STO-Funktion unterbricht die Energieversorgung zum Motor sofort, so dass er kein Drehmoment mehr erzeugen kann.

Die Motion Controller sind damit für den Betrieb bis zum Safety Integrity Level SIL3 (IEC 61800-5-2) und zum Performance Level PL e (EN ISO 13849-1) zertifiziert. »Sie sorgen für Sicherheit in der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine, auch in Industrie-4.0-Umgebungen«, erläutert Volker Hausladen, Produktmanager bei Faulhaber. »Auf das Signal einer Sicherheitseinrichtung – etwa einer Lichtschranke – wird die angetriebene Einheit normkonform abgeschaltet sowie das Ereignis lokal und übergeordnet signalisiert oder visualisiert.« Erhältlich sind die Geräte mit den Schnittstellen USB, RS-232, CANopen und EtherCAT, so dass sie in Echtzeit mit der übergeordneten Prozessleittechnik kommunizieren können.

Die Geräte sind für bis zu 50 V Versorgungsspannung und bis zu 12 A Spitzenstrom ausgelegt. Sie lassen sich in allen sicherheitsrelevanten Anwendungen in Maschinen und Robotern kombiniert mit Hochleistungsmotoren von Faulhaber einsetzen. Damit stehen Systemlösungen bereit, mit denen der sichere Betrieb jeweils einer gesamten Achse abgedeckt ist. Der anzuschließende Motortyp ist frei wählbar. Die spezielle Reglerstruktur der Geräte erlaubt eine hohe Dynamik beim Betrieb der Motoren, und der integrierte Profilgenerator beherrscht auch komplexe Betriebsprofile. Position, Geschwindigkeit und Strom lassen sich durch analoge Vorgaben unabhängig vom Bussystem regeln.

Die Motion Controller kommen ohne ein externes Sicherheitsrelais für die Unterbrechung der Motorversorgung aus, was die Verdrahtung erleichtert. Ein ebenfalls zertifiziertes Motherboard, ein durchgängiges Steckerkonzept und eine umfangreiche Auswahl von Kabelzubehör vereinfachen den elektrischen Anschluss zusätzlich. Die Anwendungs-Software „Motion Manager“ bietet eine leicht zu bedienende Programmierumgebung, die unter anderem eine problemlose Inbetriebnahme erlaubt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG Antriebssysteme