iC-Haus auf der SPS 2021

Encoder-IC für Safety-Drehgeber bis SIL3/PLe

15. November 2021, 18:54 Uhr | Andreas Knoll
Absolutwert-Encoder-Baustein iC-RB von iC-Haus
Absolutwert-Encoder-Baustein iC-RB von iC-Haus
© iC-Haus

Eine absolute Auflösung von 24 Bit im Control Channel und 15 Bit im Safety Channel bietet der optische Twin-Scan-Encoder-Baustein iC-RB von iC-Haus.

Der Absolutwert-Encoder-IC von iC-Haus kann stand-alone – ohne externe Interpolation für hochauflösende Sicherheits-Encoder – zum Einsatz kommen. Er verfügt über zwei separate und unabhängige Kanäle, sodass er die hohen Redundanzanforderungen funktionaler Sicherheitskonzepte bis SIL3 bzw. PLe bei der Positionserfassung erfüllt. Einsetzen lässt er sich vor allem für SIL-Drehgeber und Motor-Feedback-Systeme mit Single- oder Multiturn-Funktion. Unterstützt werden Codescheiben mit einem Durchmesser von 26,5 bis 42,5 mm.

Der Encoder-Baustein tastet über zwei autonome Kanäle jeweils eine 10-Bit-Pseudo-Random-Spur (PRC) auf der Codescheibe ab. Zusätzlich lesen zwei hochauflösende Phased-Array-Fotosensoren eine inkrementelle Spur mit 1024 Zyklen pro Umdrehung. Die so erzeugten Sin/Cos-Signale dienen zur On-Chip-Interpolation, um die Auflösung zu erhöhen. Control Channel und Safety Channel bieten eine BiSS-Slave-Schnittstelle, die mit dem BiSS-Safety-Protokoll kompatibel ist, und eine SSI-Master-Multiturn-Schnittstelle.

iC-Haus auf der SPS 2021: Halle 4A Stand 136

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

iC-Haus GmbH

SPS

SPS News