Modularer Mehrachsumrichter von Inovance

30 cm Umrichter-Baubreite für acht Antriebsachsen

19. Januar 2022, 20:58 Uhr | Andreas Knoll
Der modulare Mehrachsumrichter MD800: links die Einspeiseeinheit mit zwei eingesteckten E/A-Erweiterungskarten, in der Mitte zwei Zweiachsmodule und rechts zwei Einachsmodule.
Der modulare Mehrachsumrichter MD800: links die Einspeiseeinheit mit zwei eingesteckten E/A-Erweiterungskarten, in der Mitte zwei Zweiachsmodule und rechts zwei Einachsmodule.
© Inovance Technology

Der im chinesischen Shenzhen ansässige Automatisierungstechnik-Hersteller Inovance Technology will auf dem europäischen Markt stärker Fuß fassen. Neu von Inovance ist der Mehrachsumrichter MD800, an dessen Einspeiseeinheit zusätzliche Antriebsmodule für bis zu acht Achsen angereiht werden können.

Betreiben lassen sich mit dem MD800 sowohl Permanentmagnet- als auch Induktionsmotoren. Ein MD800-System besteht aus der Einspeiseeinheit und Zusatzmodulen für bis zu acht Antriebsachsen, wobei Module für jeweils eine oder zwei Achsen erhältlich sind.

Der MD800 entspricht der Schutzart IP40 und bietet STO (safe torque off) gemäß SIL 3 individuell für jede Achse. Bei einem achtachsigen Aufbau mit einer Einspeiseeinheit und vier Zusatzmodulen für jeweils zwei Achsen sind nur 300 mm Baubreite im Schaltschrank erforderlich – im Gegensatz zu den 600 mm, die bei einem achtachsigen Aufbau mit Modulen der bisherigen Serie MD200 von Inovance nötig wären. Die Einspeiseeinheit des MD800 ist dabei 99,5 mm breit, die Zusatzmodule – egal ob für eine oder zwei Achsen – beschränken sich auf 49,5 mm.

Die Einspeiseeinheit stellt die Leistung über den gemeinsamen Zwischenkreis zur Verfügung. Sie bietet eine +24-VDC-Steuerspannungsversorgung. Integriert sind diverse E/As, ein USB-Anschluss für die Inbetriebnahme, CAN, RS-485 sowie zwei Steckplätze für E/A- und Industrial-Ethernet-Erweiterungskarten, wobei letztere für Profinet, EtherCAT, EtherNet/IP und Modbus TCP erhältlich sind. Betreiben lässt sich der MD800 sowohl in heavy duty (150 Prozent Überlast), etwa bei drehmomentintensiven Applikationen, als auch in normal duty (110 Prozent Überlast), etwa bei Gebläsen und Pumpen. Für Robustheit sorgen schutzbeschichtete Leiterkarten 3C3 & 3S2 und ein Betriebstemperaturbereich von -20 bis +60 °C.

»Unsere Marktanalyse hat gezeigt, dass der MD800 die Anforderungen aller Mehrachsmaschinenbauer in Europa erfüllen und übertreffen wird«, kommentiert David Guaus, European Strategic Marketing Manager für Frequenzumrichter bei Inovance. »Wir gehen davon aus, dass der MD800 aktuell der kompakteste, flexibelste und kosteneffektivste Mehrachsumrichter auf dem europäischen Markt ist.«


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH