Energie aus HF-Feldern

Für Energy Harvesting optimierte Antenne

7. Januar 2022, 11:30 Uhr | WEKA FACHMEDIEN, Newsdesk
Für Energy Harvesting optimierte Antenne EP112
© E-PEAS

Mit dem Ziel, ein komplettes Set aller wesentlichen Komponenten für HF-Energy-Harvesting anzubieten, hat E-PEAS jetzt eine optimierte Antenne in sein Sortiment aufgenommen. Die auf der CES 2022 vorgestellte Antenne EP112 ergänzt die etablierte Serie von Energy-Harvesting-ICs.

Die Energy-Harvesting-Antenne EP112 von E-PEAS (Electronic Portable Energy Autonomous Systems) mit Sitz in Mont-Saint-Guibert, Belgien, ist zehnmal kleiner als ein Standardbauteil und bietet Entwicklern mehr Möglichkeiten für das Gerätedesign. Sie wurde in Zusammenarbeit mit den Experten von Ignion aus Sant Cugat del Vallès, Spanien, entwickelt. Die neue Antenne eignet sich für den Einsatz in einer Vielzahl industrieller Anwendungen, z.B. in der Gebäudeautomatisierung, in elektronischen Zählern, und in der Logistik.

Mit einem geeigneten Anpassungsnetzwerk kann die HF-Energy-Harvesting-Antenne EP112 im Bereich von 0,4 GHz bis 10,6 GHz Energie aus HF-Feldern empfangen. Kombiniert mit den HF-Energy-Harvester-ICs AEM30940, AEM30330 oder AEM30300 (AEM – Ambient Energy Manager) kann die Antenne ausreichend Energie von einer 1-W-Quelle aus einer Entfernung von bis zu 17 m empfangen. Wird eine Quelle mit 3 W eingesetzt steigt die Reichweite auf 31 m. Da die Antenne unabhängig von der Ausrichtung ist, kann die Energie aus jeder Richtung empfangen werden.

Die HF-Energy-Harvesting-Antenne EP112 nimmt E-PEAS in seine Evaluierungskits auf, so dass Ingenieure mit allen Schlüsselelementen auf einer intuitiven Plattform experimentieren können. Die Antenne ist für die automatisierte Pick-and-Place-Montage in der Fertigung optimiert, so dass sie leicht in alle Geräte eingebaut werden kann und die Produktionskosten niedrig bleiben.

Christian Ferrier, CMO von E-PEAS, erklärt: »Diese Antenne ist ein weiteres wichtiges Stück Hardware, das wir nun unseren Kunden präsentieren können. Damit setzen wir unsere Entwicklung vom Komponentenlieferanten zum Anbieter umfassender Lösungen fort.«

»Wir bei Ignion freuen uns, gemeinsam mit E-PEAS, einen Beitrag zur Zukunft der wartungsfreien IoT-Lösungen zu leisten. Indem sie eine vorhersehbare hohe HF-Leistung in einer einfach zu implementierenden Standardkomponente ermöglichen, senken Ignion und E-PEAS die Eintrittsbarrieren für eine nachhaltigere IoT-Industrie«, fügt Johan Pedersen, Senior Director Business Development bei Ignion, hinzu.


Verwandte Artikel

e-peas semiconductors