Industriesensoren

Yageo übernimmt Telemecanique Sensors für 723 Mio. Euro

31. Oktober 2022, 16:22 Uhr | Ralf Higgelke
Handshake, Acquisition
© Gerd Altmann - Pixabay

Yageo hat Schneider Electric verbindlich zugesagt, deren Geschäftsbereich Telemecanique Sensors im Rahmen einer Bargeldtransaktion für 723 Mio. Euro zu übernehmen. Telemecanique Sensors ist ein Spezialist für einsatzkritische elektromechanische und elektronische Sensoren.

Yageo hat eine rechtsverbindliche Zusage unterzeichnet, Telemecanique Sensors, den Geschäftsbereich Industriesensoren von Schneider Electric, zu übernehmen. Mit dieser Transaktion verfolgt Yageo weiter seine strategische Ausrichtung auf das Premium-Segment, denn erst Mitte Oktober hatte Yageo die Übernahme von Heraeus Nexsensos, einem führender Anbieter von Platin-Temperatursensoren, verkündet.

Die nun vorgeschlagene Transaktion mit Schneider Electric sieht einen Unternehmenswert von 723 Mio. Euro für das Geschäft von Telemecanique Sensors vor, wobei das Eigenkapital unter der Annahme üblicher Anpassungen zum Zeitpunkt des Abschlusses auf etwa 686 Mio. Euro geschätzt wird. Die Übernahme wird vollständig durch vorhandene Barmittel finanziert.

Schneider Electric wird Yageo die Namensrechte an Telemecanique Sensors sowie die entsprechenden Patente für die Sensoren übertragen. Die geplante Transaktion wurde von den zuständigen Gremien beider Seiten genehmigt. Der Abschluss der vorgeschlagenen Transaktion wird in den kommenden Monaten erwartet, vorbehaltlich des Erhalts der erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

Telemecanique Sensors ist ein weltweit führender Spezialist für Design, Entwicklung und Vertrieb von einsatzkritischen elektromechanischen und elektronischen Sensoren. Im Jahr 2021 erwirtschaftete Telemecanique Sensors einen Umsatz von rund 280 Mio. Euro und profitiert von einer weltweiten Präsenz, wobei etwa 70 Prozent des Umsatzes in Nordamerika und Europa erzielt werden. Das Unternehmen hat nach eigener Aussage ein breites Portfolio an Sensorlösungen aufgebaut, darunter hochwertige Grenzwertschalter, Näherungssensoren und Drucksensoren. Die Produkte des Unternehmens werden in mehreren schnell wachsenden Makrotrends wie IoT, Industrieautomatisierung, Industrie 4.0 und Infrastruktur eingesetzt, wozu eine Vielzahl von Anwendungen gehört.

»Wir freuen uns, Telemecanique Sensors in der Yageo-Gruppe willkommen zu heißen. Die geplante Übernahme ist ein wichtiger Meilenstein für uns, denn sie stärkt unsere Position auf dem Sensormarkt, der ein bedeutender Wachstumstreiber für Yageo sein wird«, freute sich Pierre Chen, Gründer und Chairman von Yageo. »Dadurch werden wir unseren Kunden eine noch umfassendere Palette von passiven Bauelementen bis hin zu einer breiten Palette von High-End-Elektronikkomponenten anbieten können. Mit mehr als 600 Millionen US-Dollar Jahresumsatz, was etwa 14 Prozent des Konzernumsatzes entspricht, wird Yageo eine breite Auswahl an Sensorikprodukten anbieten und damit eine starke Basis für unsere weitere Expansion schaffen.«

Jean-Pascal Tricoire, CEO und Chairman von Schneider Electric, meinte dazu: »Wir glauben, dass Yageo die richtigen Kompetenzen und die richtige Unternehmenskultur hat, um Telemecanique Sensors und sein Führungsteam dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Mit einer Erfolgsbilanz bei Übernahmen und Integrationen von Unternehmen ist Yageo in der Lage, die Spezialisierungsstrategie von Telemecanique Sensors zu unterstützen und das volle Potenzial des Unternehmens und seines Teams zu entfesseln.«

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

YAGEO Europe BV, Yageo HOLDING B.V., Schneider Electric GmbH