ZES Zimmer

Neues Leistungsanalyse-Konzept

23. Mai 2022, 15:46 Uhr | Nicole Wörner
Das LMG671 von ZES Zimmer ist modular aufgebaut und mit einem bis sieben Leistungsmesskanälen frei konfigurierbar.
Das LMG671 von ZES Zimmer ist modular aufgebaut und mit einem bis sieben Leistungsmesskanälen frei konfigurierbar.
© ZES Zimmer

Der Leistungsanalysator LMG671 von ZES Zimmer wartet mit einigen interessanten neuen Features auf. Ein neuartiges Zwei-Wandler-Konzept beispielsweise ermöglicht simultane Messungen im schmal- und breitbandigen Frequenzbereich.

Wenn es um das Thema Leistungsmessung geht, lohnt sich immer ein Blick auf ZES Zimmer. Das familiengeführte Unternehmen hat sich in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte als ausgewiesener Experte für Leistungsanalysatoren etabliert. Alle Geräte werden am Standort Oberursel entwickelt und produziert. Der Schwerpunkt liegt auf breitbandigen Präzisions-Leistungsmessgeräten in ein- und mehrphasiger Ausführung, ergänzt wird das Portfolio durch Spannungs- und Stromsensoren zur Erweiterung der Messbereiche.

Das Flaggschiff von ZES Zimmer...

...ist das modulare 1- bis 7-Kanal-Leistungsmessgerät LMG671. Es misst Schmal- und Breitbandeffektivwerte sowie Harmonische mit einer einzigen Messung. Das Gerät punktet mit einer Messgenauigkeit von ±0,015 % vom Messwert + 0,01 % des Messbereichsendwertes; dabei ist die volle Messdynamik durchgängig von 500 µA bis 32 A bzw. 3 mV bis 1000 V pro Kanal verfügbar. Die Leistungsmessung von Standby bis zur Volllast von max. 32 A ist damit ohne mechanischen Wechsel möglich. Die Analogbandbreite erstreckt sich von DC bis zu 10 MHz AC.

Das LMG671 ist mit ein bis sieben Leistungsmesskanälen...

...frei konfigurierbar; alternativ können bis zu zwei Messkanäle durch I/O-Karten substituiert werden. Eine lückenlose Abtastung bei einer Auflösung bis zu 18 bit und einer minimalen Zykluszeit von 10 ms ist gewährleistet. Die Laufzeitdifferenz zwischen U- und I-Messeingang ist kleiner 3 ns, das ermöglicht sehr genaue Messungen bei kleinem Leistungsfaktor (PF) und/oder hohen Frequenzen.

Neuartiges Zwei-Wandler-Konzept

Als eine der wichtigsten Funktionen hat ZES Zimmer simultane Messungen im schmal- und breitbandigen Frequenzbereich durch das neuartige Zwei-Wandler-Konzept DualPath integriert. Das gleichzeitige Erfassen von Grundwellen-, Schmal- und Breitbandwerten ermittelt zuverlässig Verluste bzw. höherfrequente Anteile. Dabei sind Signalfilter pro Kanal nach Frequenz, Typ und Charakteristik frei einstellbar, bis zu sieben verschiedene Frequenzen können gleichzeitig synchronisiert werden. Damit ist das LMG671 prädestiniert für Messaufgaben im Bereich der erneuerbaren Energien und der Elektromobilität, wo hohe Wirkungsgradanforderungen, verzerrte Signalformen und immer höhere Stromstärken aufeinandertreffen.

Um der zunehmenden Verbreitung von DC-Anwendungen...

...Rechnung zu tragen, bringt ZES Zimmer einen neuartigen Kanaltypus (S-Kanal) auf den Markt, der durch optimierte Messbereichswahl und ein neues Abgleichverfahren noch höhere Messgenauigkeiten ermöglicht. Der S-Kanal unterstützt DC-Messungen bis zu 1500 V, um die nötige Flexibilität für Entwicklungen in Photovoltaik und Ladetechnik bereitzustellen.

Messungen von Oberschwingungen und Zwischenharmonischen...

...gemäß EN61000-4-7 sind bis zur 2000. Ordnung möglich. Auch Flickermessungen, also die Wechselwirkungen zwischen Netz und Verbrauchern, sind normgerecht nach EN61000-4-15 durchführbar. Werden optionale I/O-Karten eingesetzt, sind die Drehzahl- und Drehmomentsensoreingänge per Menü auf alle Signalarten sowohl analog als auch bei Frequenz als RS422 (TTL und HTL) frei konfigurierbar. Dadurch kann neben der elektrischen auch die mechanische Leistung von Antriebssystemen errechnet und zur Wirkungsgradermittlung herangezogen werden.

Ein flexibles Scripting-Tool...

...stellt eine Programmierumgebung innerhalb des Gerätes bereit, die die Ermittlung weiterer Größen direkt aus den gemessenen elektrischen Parametern ermöglicht. Neben der Effizienz der Umwandlung zwischen AC und DC sind hier vor allem magnetische Kernverluste beliebt. Die Berechnung im Gerät vermeidet mögliche Risiken der Kompromittierung der Datenintegrität durch Datenaustausch und Medienbruch.

Komplex, aber bedienerfreundlich

Als intuitives User Interface dient ein Touch-Display. Dank „Custom-GUI“ lässt sich die Darstellung anwendungsspezifisch anpassen. Das macht sich unter anderem dann bezahlt, wenn es darum geht, aus der Datenflut die für die Anwendung wirklich wichtigen Messdaten zu visualisieren. Frei konfigurierbare grafische Elemente unterstützen die fehlerfreie Interpretation.

Das LMG671 ist auch remote betreibbar,...

...und zwar sowohl über eine Programmierschnittstelle als auch über eine PC-Software, die der Gerätefront 1:1 nachempfunden ist. Der große geräteinterne Speicher erfasst selbst lange Messungen mit kürzester Zykluszeit. Weitere Konnektivität ist durch USB3.0, Gbit-LAN, RS232 und DVI gegeben. Die automatisierte Sensorkennung sorgt für ein komfortables „Plug & Measure“: Dank integrierter Versorgung entfallen externe Sensornetzteile, und mittels selbsttätiger Konfiguration der richtigen Skalierwerte durch das Gerät werden potenzielle Anwenderfehler von vorneherein vermieden.


Verwandte Artikel

ZES ZIMMER Electronic Systems GmbH