Elektroniknet Logo

5G im Retro Style

Deutschlands erste 5G-Litfaßsäule

5G-Litfaßsäule
Litfaßsäule und 5G-Station in einem
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

5G-Technik auf guten alten Litfaßsäulen fällt kaum auf. Und der Standort – an stark belebten Plätzen oder an stark befahrenen Straßen – ist genau dort, wo man sich guten Empfang und Netzstabilität wünscht!

In Düsseldorf steht Deutschlands erste 5G-Litfaßsäule. 150 weitere Säulen sollen in den nächsten Jahren folgen. Die drei 5G-Antennen und die Technik, die bei herkömmlichen Mobilfunk-Standorten an großen Masten montiert sind, hat man in das spezialangefertigte Basilika-förmige Dach und den Betonkörper der 4,79 Meter hohen und 1,62 Meter breiten Litfaßsäule eingebaut. Die 5G-Sektor-Antennen, die in Kooperation mit Ericsson aufgebaut wurden, bedienen einen Radius von ca. 400 Metern. Für Nutzer mit ihren Smartphones sind hier ab sofort Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde und minimale Reaktionszeiten von weniger als 10 Millisekunden möglich.

»Eine der wesentlichen Aufgaben des Stadtmarketings ist die Vernetzung von Keyplayern und die Förderung des Austausches. In diesem Fall hat uns – um ehrlich zu sein – der Zufall ein wenig geholfen. Wir hatten vor einigen Monaten an einem Vormittag ein Gespräch mit unserem Partner Ilg Außenwerbung, bei dem es um neue innovative Nutzungsmöglichkeiten der ‚ehrwürdigen Litfaßsäule‘ ging – und am Nachmittag ein Gespräch mit Vodafone zum Thema ‚5G Abdeckung‘. Dann war uns klar, dass wir unsere beiden Partner schnellstmöglich zusammenbringen sollten«, sagt Frank Schrader, Geschäftsführer Düsseldorf Marketing, über die Entstehung des Projekts.

An dem Projekt beteiligt sind u.a. die Stadt Düsseldorf, Vodafone Deutschland, die Stadtwerke Düsseldorf, Düsseldorf Marketing und Ilg Außenwerbung. 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Ericsson GmbH, Vodafone AG & Co. KG