Elektroniknet Logo

Aufgeschraubt

3D-Gestensteuerung: Was steckt dahinter?

Leap Motion Controller in der Frontansicht
Es stehen sowohl kostenfreie als auch zahlungspflichtige Apps zur Verfügung. Für letztere muss man zwischen einem und zehn Euro investieren. Neben den Apps gibt es aber auch rein browserbasierte Anwendungen. Einige Webseiten wurden auf die Steuerung mittels Leap Motion optimiert. Eine Liste gibt es im Entwickler-Blog.
© Leap Motion

Leap Motion will sich mit seinem 3D-Controller anschicken, die Bedienung von Computern zu revolutionieren. Alle zehn Finger können für Eingaben genutzt werden. Doch welche Technik steckt eigentlich in dem kleinen Gehäuse?

Seit gut einer Woche wird das kleine elektronische Gadget vertrieben. Wozu es in der Lage ist, haben wir bereits ausführlich beschrieben. Ein Bastler von SparkFun Electronics hat sich daran gemacht, eine Entwickler-Version des Geräts zu zerlegen. Wir blicken ihm über die Schulter und zeigen, welche technischen Komponenten hier verbaut wurden.

Relevante Anbieter

Aufgeschraubt: Die Inhalte des 3D-Controllers

Leap Motion Sensor
© SparkFun Electronics, veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0
Leap Motion 3D-Controller
© SparkFun Electronics, veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0
Leap Motion 3D-Controller
© SparkFun Electronics, veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0

Alle Bilder anzeigen (9)


Das könnte Sie auch interessieren