Elektroniknet Logo

Durchstarten in Start-ups


Fortsetzung des Artikels von Teil 3

Durchstarten in Start-ups

Andreas Demleitner etwa, Partner der Venture-Capital-Gesellschaft Baytech Venture in München, hat erfolgreich den Wechsel vom Großunternehmen – Siemens Halbleiter bzw. Infineon – zum Start-up vollzogen – zusammen mit Dag Neumeuer gründete er im Jahr 2000 MergeOptics. Ein Jahr später bezog er die dritte Position im Gründerszenario und wurde VC und Angel-Investor. An seinem ehemaligen Unternehmen MergeOptics ist er privat beteiligt. »So ein Wechsel ist typbedingt«, sagt Demleitner. »Gute Leute haben immer die Chance auf Anschluss-Jobs.« Mindestens genauso wichtig wie die eigene mentale Struktur sei jedoch die Psychologie des Lebenspartners: »Die Vorbehalte einer Ehefrau, die mit drei Kindern und den Raten für das Häuschen den Mann lieber im Großunternehmen sehen will, wiegen stärker als viele wahrhaben wollen«, so Demleitner.

»Wenn man zu einem Start-up geht, sollte man sich immer den damit verbundenen Risiken bewusst sein«, gibt Jörg Überla, General Partner der Münchner Venture-Capital-Gesellschaft Wellington Partners, zu bedenken. »Doch die Zeiten, wo man im Gegensatz dazu bei einem größeren Unternehmen von einer lebenslangen Beschäftigungsgarantie ausgehen konnte, sind auch vorbei«, so der VC.

Die Beispiele Siemens, BenQ oder Nokia sprechen beredtes Zeugnis. »Diese großen Firmen entlassen viele Mitarbeiter, die nicht im geringsten auf eine solche Situation vorbereitet sind«, meint Sven Lingjaerde, President der European Tech Tour, der europäischen Dach-Organisation aller national durchgeführten Wettbewerbe, und zugleich Managing Partner der Schweizer Venture-Capital-Gesellschaft Endeavour Vision. »Ein Start-up hingegen hat mehr Wendigkeit, und wenn es zudem durch Venture Capitalisten finanziert ist, tatkräftige Unterstützung in schwierigen Zeiten. Denn VCs wissen, dass nicht immer alles glatt gehen kann, und halten den Unternehmern die Stange.« Solche Höhen und Tiefen im Unternehmer-Dasein stählen auch für das Big Business.


  1. Durchstarten in Start-ups
  2. Durchstarten in Start-ups
  3. Durchstarten in Start-ups
  4. Durchstarten in Start-ups
  5. Durchstarten in Start-ups