Schwerpunkte

Linear Technology Corporation

Flacher µModule-Regler

24. August 2016, 12:32 Uhr   |  Anja Zierler

Flacher µModule-Regler
© Linear Technology

Der LTM4631 bietet ein flaches Gehäuse und eine kleine Grundfläche.

Der µModule-Regler vom Typ LTM4631 von Linear Technology Corporation kann aufgrund der geringen Bauhöhe den Kühlkörper von anderen Bauteilen auf der Leiterplatte mitbenutzen.

Der µModule-Regler vom Typ LTM4631 von Linear Technology Corporation sitzt in einem 1,91 mm hohen LGA-Gehäuse und hat eine Grundfläche von 16 mm x 16 mm. Er eignet sich vor allem für den Einsatz in Steckkarten und Mezzanine-Karten in Embedded-Systemen, Datenspeichersystemen, Gateway-Controllern und 40 GBit/s- bis 100 GBit/s-Netzwerken.


Die Größe des LTM4631 erlaubt es, ihn Der LTM4631 kann auf der Leiterplatte direkt neben den zu versorgenden Bauelementen, beispielsweise einem FPGA, oder auf der Rückseite der Leiterplatte platziert werden. Aufgrund seiner geringen Bauhöhe ist es möglich, dass er den Kühlkörper der anderen Bauteile mitbenutzt.
Der LTM4631 akzeptiert Eingangsspannungen von 4,5 V bis 15 V und liefert eine geregelte Ausgangsspannung im Bereich von 0,6 V bis 1,8 V mit einer Genauigkeit von ±1,5 % über den Temperaturbereich von –40°C bis 125°C. Die beiden Ausgänge arbeiten um 180º phasenversetzt und können entweder 2 x 10 A liefern oder, parallelgeschaltet, 1 x 20 A. Durch Parallelschalten zweier Regler LTM4631 ist es möglich, den maximalen Ausgangsstrom bis auf 40 A zu erhöhen, wodurch sich gleichzeitig die Eingangs- und Ausgangs-Rippleströme minimieren. Der Regler enthält interne Überspannungs- und Foldback-Überstrom-Schutzschaltungen. Der LTM4631 ist für den Betriebstemperaturbereich von –40°C bis +125°C spezifiziert.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

µModule-Regler kaskadierbar auf 200 A
Übernahme von Linear Technology
Warum hat Analog Devices Linear Technology übernommen?

Verwandte Artikel

Linear Technology GmbH