Schwerpunkte

Die Marke PiXtend übernommen

Kontron Electronics stärkt Raspberry-Pi-Engagement

28. August 2020, 11:04 Uhr   |  Manne Kreuzer

Kontron Electronics stärkt Raspberry-Pi-Engagement
© Kontron/Qube Solutions

Kontron Electronics, eine Tochter von Kontron S&T, hat die Marke »PiXtend« von der Firma Qube Solutions übernommen, die sich von diesem Produktsegment trennt.

»Mit der Akquisition der Marke PiXtend stärken wir unsere Kompetenz und stellen die Weichen für weitere Produkte im Bereich Raspberry Pi. Dieser Rechner erfreut sich großer Beliebtheit und ist einer der bekanntesten Linux-Rechner der Welt. Nicht nur in der Maker-Szene ist der Raspberry Pi nicht mehr wegzudenken, vor allem in der Industrie verzeichnet er die größten Wachstumsraten«, erklärt Holger Wußmann, Geschäftsführer der Kontron Electronics. »Die PiXtend Produkte und Lösungen ergänzen unser Portfolio perfekt. Insbesondere unser Produkt Pi-Tron CM3+, das vorwiegend für Kommunikationsaufgaben geeignet ist, wird durch die neuen Produkte mit dem Schwerpunkt Steuerungstechnik und Automation optimal ergänzt«, führt Jochen Gimple, Geschäftsführer der Kontron Electronics weiter aus. Der große Vorteil für die Kunden liegt darin, dass sie die gesamte Software der Raspberry Pi Community auf industrieller Hardware verwenden können.

Zum PiXtend-Portfolio gehören die Steuerungsbaugruppen PiXtend V2-L- und PiXtend V2-S-, mit unterschiedlicher Anzahl von digitalen und analogen Kanälen und Schnittstellen, basierend auf einem leistungsfähigen Raspberry Pi 3B+ Einplatinencomputer. Sie sind in den gängigen Programmiersprachen wie C oder Python programmierbar, sowie für die Verwendung der Soft-SPS Codesys geeignet. Ergänzt werden die Baugruppen durch PiXtend eIO, einem per Modbus anschließbaren I/O Erweiterungssystem für digitale und analoge Sensoren und Aktoren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Kontron AG