Schwerpunkte

Für QSPI-Flash-Speicher

Programmierung mit maximaler Geschwindigkeit

08. Januar 2021, 10:21 Uhr   |  Manne Kreuzer

Programmierung mit maximaler Geschwindigkeit
© Segger

Segger erweitert sein universelles Flash-Programmiergerät um die Quad-Mode-Programmierung für QSPI-Flashes und maximiert damit die Programmiergeschwindigkeit in Produktionsumgebungen.

Der „Flasher Pro“ stellt sicher, dass sich der Zeitgewinn durch die 4-Pin-Übertragung direkt in erhöhter Produktivität niederschlägt. Sowohl im PC-basierten als auch im Einzelbetrieb erreicht der Flasher Pro die theoretische minimale Programmierzeit des QSPI-Speichers. »Damit bildet die Hardware die Grenze«, erklärt Ivo Geilenbrügge, Geschäftsführer von Segger. »Die einzige Möglichkeit, die Programmierung noch schneller zu machen, war, dass wir die Unterstützung für den Quad-Modus hinzufügen. Also haben wir das getan. Mit dem Flasher PRO wird keine Zeit verschwendet.«

QSPI-Flashes sind bei Embedded Systemen sehr beliebt für die Programm- und Datenspeicherung, sogar in Kombination auf demselben Chip. Mit steigenden Kapazitäten, aktuell bis zu 128 MB, ist die Programmiergeschwindigkeit noch wichtiger geworden, besonders in der Massenproduktion.

Der Flasher Pro ist einfach einzurichten und zu bedienen. Die Software ist plattformübergreifend verfügbar, für Windows, macOS, Linux, für Intel- und für ARM-Prozessoren. Er kann stand-alone, von einem PC oder remote gesteuert werden. In größeren Produktionsumgebungen werden üblicherweise mehrere Flasher Pros im Verbund als Gang Programmer eingesetzt, um so mehrere Geräte gleichzeitig programmieren zu können.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

SEGGER Microcontroller GmbH & Co. KG