Schwerpunkte

Keine Drachenstich-Festspiele im August

Zollners Drache brüllt erst 2022 wieder

28. Juni 2021, 09:00 Uhr   |  Karin Zühlke

Zollners Drache brüllt erst 2022 wieder
© Zollner

Der Further Drache bei einer Publikumsvorführung in der Stadthalle Straubing anlässlich des 50jährigen Jubilämus von Zollner Elektronik, im Bild mit Karin Zühlke, WEKA Fachmedien und Sandro Wagner, Bürgermeister von Furth im Wald.

Noch ein Jahr Pause für den Further Drachen: Der Protagonist des Volksschauspiels „Drachenstich“ ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und entstand unter der Federführung von Zollner Elektronik.

Der Further Drache steht als größter Schreitroboter der Welt im Guinness-Buch der Rekorde.

Der Drachenstich geht auf eine 500 Jahre alte Tradition zurück und vereint Elemente der St. Georgs-Legende und der Fronleichnahmsprozession. Das Volksschauspiel steht auf der Bundesliste "Immaterielles Kulturerbe".  Die Festspiele in Furth im Wald finden eigentlich alljährlich im August statt. Pandemiebedingt hat der Drache aber erst im August 2022 wieder seinen großen Auftritt, wie der Festausschuss in Furth im Wald auf der Festspielseite kürzlich bekanntgab.

Um die Wartezeit auf den nächsten Drachenstich zu verkürzen, ein Blick auf die Entstehungsgeschichte des Hightech-Monsters in Wort und Bild:


 

Wie der High-Tech-Drache entstand

Das erste Drachen-Modell
Tradinno auf der Further Messe
Zollner-Modell im TV

Alle Bilder anzeigen (17)

Mit Hilfe technischer Raffinesse erwacht das Further Monster eindrucksvoll zum Leben:

© Zollner

Die Technik hinter dem High-Tech-Drachen von Zollner

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Zollner Elektronik AG