Elektroniknet Logo

metalLight

Metalloberflächen werden zum stylischen Touch-Panel

Rawe
© Rawe

metalLight kombiniert dekorative Metalloberflächen mit Symbolbeleuchtung und Touch-Sensormethoden. Die Experten von Rawe Electronic unterstützen mit Produktentwicklung und Produktion bei der Umsetzung.

Die Entwicklung und Fertigung von HMIs gehört zu den Kompetenzfeldern von Rawe Electronic und umfasst Hardware- und Software-Design, die mechanische Konstruktion und Produktion der Geräte.

Echtmetall + Touch + Symbolbeleuchtung = metalLight

Touch Bedienoberflächen sind seit vielen Jahren aus der HMI-Welt (Human Machine Interfaces) nicht mehr wegzudenken. Aber nicht jede Anwendung erfordert ein hochauflösendes Display.  Wenn nur wenige Tastfunktionen mit passender Symbolik ausreichend sind, haben sich kapazitive oder piezoelektrische Eingabesysteme am Markt etabliert und finden sich bei Hausgeräten, Medizintechnik oder Automotive Anwendungen wieder. Was aber, wenn hochwertige Oberflächen oder alternative Materialien statt Glas oder Kunststoff gewünscht werden?  

Materialien und Dekoration

Das Frontend ist kundenspezifisch gestaltbar und lässt dem Designer unendlich viele Möglichkeiten in der Bedruckung von mehrfarbigen Graphiken sowie die Kombination verschiedener Bürstungen oder Schliffbildern.

Bei der Verwendung von Aluminium wird die Oberfläche durch ein Coatingprozess zuverlässig vor Alterung geschützt. Die filigranen Symbole werden mit einem farblosen UV Nanolack gefüllt. Somit ist das System frontseitig vor Feuchtigkeit versiegelt.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Funktion

Die rückseitig montierte Elektronik beinhaltet neben den LEDs auch die zur Anwendung passende Touchsensorik. Grundsätzlich lassen sich alle handelsüblichen Chip LEDs in verschiedenen Farb-, Helligkeits- oder Binningklassen einsetzen. Verfügbarkeit und Preis spielen natürlich eine große Rolle.

Anders als bei Glastouch Systemen erfordert das Schalten hinter geschlossenen Metalloberflächen einen geringen Tastendruck, der sich in gewissen Grenzen einstellen lässt. Üblicherweise liegt die Betätigungskraft bei 2-3 N. Die kostengünstige Methode wertet einen sicheren Tastendruck mittels Microchip mTouch™ CVD Prinzip aus. Dabei verändert die geringe Durchbiegung der Oberfläche die Kapazität eines Kondensators.

Rawe
© Rawe

Werden hohe Anforderungen an die Robustheit des Systems gestellt, eignet sich als Sensorelement eine Piezokeramik, die mittels Zebraleitgummi eine Ladungsverschiebung (elektrische Spannung) auf die Leiterplatte führt. Dieses hochohmige Signal wird ortsnah über Feldeffekttransistoren in ein Schaltsignal konvertiert. Der flexible Leitgummi ermöglicht eine sichere Signalübertragung auch bei hohen Materialverspannungen, z.B. durch Einwirkung äußerer mechanischer Einflüsse.

Qualität

metalLight ist bereits in verschiedenen Automotive Anwendungen vor allem bei dekorativen Lichtelementen im Einsatz. Die Technologie erfüllt bereits viele Standards, wie Klimawechseltests, hohe Abriebfestigkeit und die Beständigkeit vieler Reinigungsmittel. Das System ist frontseitig gegen Eintritt von Feuchtigkeit geschützt. Anforderungen an die EMV Festigkeit werden projektspezifisch erfüllt. Beispiele finden sich etwa auf Einstiegsleisten im Auto oder auch in Hausgeräten, z. B. Dunstabzugshauben.

Rawe
© Rawe

Verwandte Artikel

RAWE Electronic GmbH