Schwerpunkte

Gewickelte Induktivitäten

Magnetische Abschirmung gewährleistet Störfestigkeit

11. Juni 2010, 09:10 Uhr   |  Alfred Goldbacher

Magnetische Abschirmung gewährleistet Störfestigkeit
© Murata Elektronik

Die Chipspulen-Serie LQH6PP_43 von Murata kann einen Beitrag zur Kostensenkung leisten, da diese Bauteile aufgrund ihrer einfacheren Struktur kosteneffizienter konstruiert werden können als traditionelle drahtgewickelte Spulen.

Die Spulen finden Platz in einem flachen Gehäuse im 2424-Format (6 x 6 x 4,3 mm3), und die magnetische Abschirmung aus Kunstharz mit Ferritpartikeln reduziert etwaige magnetische Störungen auf ein Minimum.

Die Bandbreite der Serie reicht von einem Modell mit 1 µH und einem DC-Widerstand von 0,009 Ohm bis zu einer Version mit 100 µH und einem Gleichstromwiderstand von 0,436 Ohm. Ausgelegt sind sie dabei für einen zulässigen Gleichstrom zwischen 7,5 A (für die 1,0-µH-Ausführung) und 0,92 A (für die Version mit 100 µH).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Erzeugen ein sehr geringes Streufeld
Unterdrücken Rauschsignale
In HF-Applikationen bis 3 GHz im Einsatz

Verwandte Artikel

MURATA Elektronik GmbH