Schwerpunkte

Vacuumschmelze als Sponsor aktiv

Dauermagnetsysteme für Rotor-Stator-Systeme

06. September 2018, 09:04 Uhr   |  Alfred Goldbacher

Dauermagnetsysteme für Rotor-Stator-Systeme
© Kerry Rawson

VAC (Vacuumschmelze) agiert als Sponsor für die Universität Nottingham.

VAC (Vacuumschmelze) unterstützt die Universität Nottingham (UoN) beim Bau eines Elektromotorrades. Der erste Test unter Rennbedingungen in Donington Park/GB endete für das Team mit einem überwältigenden Sieg.

Der erste Test unter Rennbedingungen in Donington Park/GB führte das Team zu einem Sieg im zweiten Rennen mit mehr als sechs Sekunden Vorsprung gegenüber den Motorrädern mit Verbrennungsmotoren.

Der Motor des Motorrads ist mit einem Stator in der Vacstack-Technologie aufgebaut, der typischerweise eine Reduzierung von Baugröße und Gewicht um ca. 25 % ermöglicht und damit einen unschlagbaren Vorteil für die Leistung der elektrischen Maschine bietet. So lässt sich mit dem derzeitigen Entwicklungsstand des Motorrads eine Leistung von 1,13 kW/kg erreichen, im oberen Drehzahlbereich stellt der Motor ein Drehmoment von 300 Nm zur Verfügung. Der beeindruckende Erfolg von Daley Mathison, Fahrer der Universität von Nottingham, bewies erneut die außergewöhnlichen Eigenschaften der Hochleistungsmaterialien.

Die besten Ergebnisse bei der Motoroptimierung von elektrischen Motoren lassen sich mit Vacodur für den Rotor, Vacoflux für den Stator und VAC-Magnetbaugruppen erzielen. Gewichtsreduzierung, Drehzahlsteigerungen bis zu 33 % und eine zusätzliche Drehmomentsteigerung von ca. 6 % sind möglich. Somit können Motorleistung und Effizienz gezielt angepasst werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Legierungen für Kfz-Applikationen
CEO und CFO wurden neu besetzt!
In Stator und Rotor des Motors verbaut

Verwandte Artikel

VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG