Elektroniknet Logo

Neue Vertriebsführung, neues Logo

So will ce mit Sympathie überzeugen

.
Chief Sales Officer Mihriban Kaplan präsentiert das überarbeitete Logo von ce consumer electronic.
© ce consumer electronics

ce consumer electronic unterstreicht mit einem modifizierten Logo die interne Umstrukturierung und einen Führungswechsel: Mit einem neuen Vertriebsteam sowie einer weiblichen Führungskraft will ce neue Maßstäbe bei der Kundenakquise und -betreuung setzen und den Sympathiefaktor ausspielen.

Chief Sales Officer Mihriban Kaplan verknüpft die ursprüngliche Kernkompetenz des Unternehmens, den Vertrieb schwer beschaffbarer Bauteile, mit einem starkem Investment in die Kundenpflege: »Der Ruf der ce eilt uns voraus, viele Kunden wurden schlecht behandelt. Aber ich kämpfe bei jedem potenziellen Käufer darum, eine einzige Anfrage zu bekommen. Und dann überzeuge ich ihn mit meinem Angebot. Preislich und qualitativ.« Die Zahlen bekräftigen diese Herangehensweise. So ist der Gesamtumsatz der Firma (Stand: Anfang Oktober 2021) fast dreimal so hoch wie im Vorjahr. Trotz dieser Veränderungen bleibt sich die Marke in einer Sache treu: Nach wie vor gibt es bei der ce keine Linecard. Deshalb hat das Logo auch nur ein Refresh erhalten. Der Schriftzug „ce“ ist schlanker, die beiden Kreise miteinander verbunden. Das bisherige Grunddesign aber ist geblieben. Und damit auch der Wiedererkennungseffekt.

Die ce consumer electronic ist seit den 1970er-Jahren als freier Broker tätig. Bis heute zählt der Vertrieb schwer beschaffbarer oder obsoleter Bauteile zum Kerngeschäft. Seit Juni 2017 ist sie eine hundertprozentige Tochterfirma der Intertec Components. Der Sitz beider Unternehmen befindet sich in Hallbergmoos am Flughafen München.

Relevante Anbieter


Verwandte Artikel

ce Global Sourcing GmbH