Call for Papers embedded world Conference 2021

Nach der Konferenz ist vor der Konferenz: Der Call for Papers für die embedded world Conference 2021 ist eröffnet.

Auch wenn das gesellschaftliche und geschäftliche Leben noch längst nicht wieder zum Normalbetrieb zurückgekehrt ist, ist es Zeit, schon wieder an die embedded world Conference 2021 zu denken.

Nach den langen Wochen der Abschottung sehnen sich viele Menschen nach realen Begegnungen. Bei allen Unsicherheiten, die das Pandemiegeschehen der Zukunft aufwirft, streben wir eine Konferenz an, die so physisch wie möglich ist, mit persönlicher Interaktion, Smalltalk und Fachgesprächen bei denen wertvolles Wissen ausgetauscht und neue Ideen angeregt werden.

Das Besondere an der embedded world Conference ist das umfassende Themenspektrum, das alle Aspekte der Entwicklung und Anwendung eingebetteter Systeme einschließt. Dabei geben grundlagenorientierte Beiträge die Gelegenheit für einen Blick über den eigenen Horizont oder die Einführung in ein neues Thema, andererseits vertiefen ausgewiesene Experten das Wissen auf Spezialgebieten.

Umfassender Themenkatalog

Wir sehen immer mehr künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) in realen Anwendungen, die eingebettete und Internet-of-Things-(IoT)-Architekturen nutzen: von autonomen Fahrzeugen über Bilderkennung und Embedded-Vision-Systeme bis hin zur präventiven und bedarfsgesteuerten Wartung in industriellen IoT-Systemen, von kleinen Edge-Computern bis hin zu hochleistungsfähigen Cloud-Servern. Und immer mehr dieser Anwendungen sind miteinander verbunden – mit all den Herausforderungen für Software-, Hardware- und Systemdesign, Geräte- und Anwendungsmanagement, Sicherheit, Schutz, Konnektivität, Verifizierung und Prüfung und vieles mehr. Diese Entwicklungen versprechen nicht nur weiterhin immense Möglichkeiten und umfangreiche Geschäftsmöglichkeiten, sondern sind auch eng mit vielen technischen, wirtschaftlichen, sozialen und ethischen Fragen verbunden.

Sie sind eingeladen, zukunftsorientierte Technologien und Lösungen, neue Ideen und intelligente Konzepte für effiziente Entwicklungs- und Lebenszyklusprozesse vorzustellen. Die Vorträge sollten inhaltlich fundiert, aufschlussreich und lehrreich sein. Einreichungen, die ausschließlich kommerzielle Technologien und Produkte vorstellen, werden nicht angenommen. Anwendungsbezogene Beiträge aus Forschung und Vorentwicklung sind willkommen, um das Programm zu bereichern.

Zusätzlich zu den Präsentations-Slots in der technischen Version laden wir Sie als Dozent einer »Class« entweder für einen halben oder einen ganzen Tag ein.

Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag unter https://www.embedded-world.eu ein. Hier finden Sie auch detaillierte Informationen und eine ausführlich Themenliste. Die Frist für Einreichungen läuft noch bis zum 30. September 2020.