Schwerpunkte

PCI-Express-Framegrabber

28. September 2007, 15:52 Uhr   |  Andreas Knoll, Markt&Technik

PCI-Express-Framegrabber

Der PCI-Express-Framegrabber »microEnable IV-Base x1« von Silicon Software unterstützt bis zu zwei »Base«-Kameras oder eine »Medium«-Kamera.

Er bietet Vorverarbeitungs-Funktionen wie Multi-Tap-Sortierung und ist zur Bildverbesserung mittels Knee-Lookup-Tabellen in der Lage. Mittels Aufsteckkarten lässt sich der Funktionsumfang des Framegrabbers erweitern, etwa zur Verteilung der Kamerasignale auf zusätzliche PCs, zur Erweiterung auf eine Echtzeit-Vorverarbeitung durch einen Koprozessor oder zur Ansteuerung externer Peripherie über die Triggerschnittstelle. Eine Diagnose- und Konfigrationssoftware gehört zum Lieferumfang. Wenn ein »PixelPlant«-Koprozessor zum Einsatz kommt, ist der Framegrabber auch unter VisualApplets einsetzbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen