Von der ODVA für EtherNet/IP-Geräte

Ethernet-APL-Konformitätstests jetzt verfügbar

10. November 2022, 23:05 Uhr | Andreas Knoll
Dr. Al Beydoun, ODVA: »CIP Security spielt eine weltweit wichtige Rolle beim Schutz wertvoller Investitionen und Produktionsprozesse vor böswilligen Cyber-Angriffen.«
Dr. Al Beydoun, ODVA: »Die Verfügbarkeit der vollständigen EtherNet/IP-Ethernet-APL-Konformitätstests ist der letzte Schritt, um die Vorteile von Ethernet in der Feldebene der Prozessindustrie verfügbar zu machen.«
© ODVA

Die Kommunikation EtherNet/IP-fähiger Geräte über den Physical Layer Ethernet-APL für die Prozessautomatisierung lässt sich nun überprüfen und bestätigen: Die Nutzerorganisation ODVA hat auf der Messe SPS bekannt gegeben, dass entsprechende Konformitätstests jetzt bereitstehen.

Die Konformitätsprüfung verifiziert die Ethernet-APL-Funktionalität, indem sie untersucht, ob die verschiedenen Port-Typen die entsprechenden Spezifikationen einhalten. Die Funktionalität des EtherNet/IP-Kommunikationsnetzes wird im Rahmen dieses Prozesses ebenfalls verifiziert. Beide Tests zusammen gewährleisten ein hohes Maß an Interoperabilität zwischen Anbietern sowie verschiedenen Arten von Geräten und Infrastrukturkomponenten. „Die Verfügbarkeit der vollständigen EtherNet/IP-Ethernet-APL-Konformitätstests ist der letzte Schritt, um die Vorteile von Ethernet in der Feldebene der Prozessindustrie verfügbar zu machen“, erläutert Dr. Al Beydoun, President and Executive Director der ODVA.

Ethernet-APL ist die neue eigensichere, zweiadrige Single-Pair-Ethernet-Lösung (SPE), die auf einer Erweiterung von 10BASE-T1L (IEEE 802.3cg2019) beruht und dabei die Anforderungen der Prozessindustrie erfüllt. Zu den Vorteilen von Ethernet-APL zählen Datenübertragungsraten von bis zu 10 Mbit/s, Schutz für gefährdete Bereiche, Stromversorgung für die Feldinstrumentierung und Kabelstrecken von bis zu 1 km (IEC 61158). Ethernet-APL-Geräte entsprechen der IEC TS 60079-47 (2-Wire Intrinsically Safe Ethernet; zweiadriges, eigensicheres Ethernet), um so den eigensicheren Entzündungsschutz zu gewährleisten.

Hersteller können EtherNet/IP-Ethernet-APL-Konformitätstests ab sofort in Auftrag geben und ihre Testaufträge auf der ODVA-Website einreichen. Das Physical-Layer-Testing umfasst IEEE-Daten, 10BASE-T1L und die Ethernet-APL-Leistungsanforderungen der Port-Profile. Dazu gehören auch EMC-Tests, die mit der IEC/EN 61326 und der NAMUR NE 21 übereinstimmen. Die EtherNet/IP-Netzwerkkonformitätstests decken Kommunikationsfunktionen ab, die oberhalb von Layer 2 des OSI-Modells definiert sind, und beruhen auf dem standardmäßigen Testprozess der ODVA. Die Zertifizierung der Eigensicherheit und/oder der funktionalen Sicherheit wird von separaten Sicherheitsprüfstellen durchgeführt. Hersteller können also jetzt „ODVA-Conformant“-Produkte für EtherNet/IP auf den Markt bringen, die auf Ethernet-APL beruhen.

Ethernet-APL transportiert auch Sicherheits-Protokolle auf der Anwendungsebene wie CIP Safety und CIP Security, die die Standards IEC 61508 und ISA/IEC 62443 nutzen. Auf der Website www.odva.org steht die neueste Version der EtherNet/IP-Spezifikation einschließlich EtherNet/IP für Ethernet-APL bereit.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

ODVA Headquarters

SPS IPC Drives