Schwerpunkte

Sensry/MST Gruppe

Strategische Zusammenarbeit im IoT

13. Januar 2021, 08:00 Uhr   |  Newsdesk st

Strategische Zusammenarbeit im IoT
© Sensry

Sensry und MST Gruppe gehen langfristig strategische Zusammenarbeit ein.

Sensry und die MST Gruppe beabsichtigen, in den Bereichen Design, Entwicklung und Fertigung in der Aufbau- und Verbindungstechnik, bei SMT-Prozesse und im elektrischen Test der von Sensry entwickelten halbleiterbasierten IoT-Systemlösungen zusammenzuarbeiten.

Das in Dresden ansässige Unternehmen Sensry unterstützt Kunden mit Sensor- und Sensorverschmelzungsknoten durch Entwicklung maßgeschneiderter, hochintegrierter, modularer Sensorsysteme, leistungsstarker Rechen- und Steuerungseinheiten sowie Kommunikationsschnittstellen. Derzeit gibt es zwei Technologieplattformen von Sensry: »Sensry Kallisto«, die bereits seit einigen Monaten mit zunehmenden Stückzahlen im Markt ist, und »Sensry Ganymed«, die sich in der letzten Entwicklungsphase befindet und Anfang 2021 ausgeliefert werden soll. Beide Plattformen zeichnen sich insbesondere durch ihre Modularität und Leistungsfähigkeit aus.

Die aus dem Sensry-Geschäftsmodell durch die Verwendung eines Baukastens für eine universelle Sensorplattform erwachsenden Anforderungen an eine fortschrittliche Aufbau- und Verbindungstechnik werden durch das Serviceangebot und die Philosophie der MST Gruppe abgedeckt.

»Wir sind stolz darauf, die MST Gruppe als Entwicklungspartner und Zulieferer für die Massenfertigung unserer hochflexiblen IoT-Systemlösungen für unsere Kunden zu haben. Da wir darauf spezialisiert sind, kundenspezifische Lösungen mit mehreren verschiedenen Sensoren, unterschiedlichen Kommunikationskonzepten in geringen Baugrößen auf der Basis modernster Technologien zu entwickeln, ist die MST Gruppe eine perfekte Ergänzung unseres Fertigungsnetzwerks«, sagt Konrad Herre, CEO von Sensry, und ergänzt für beide Partner: »Mit unserer Zusammenarbeit unterstützen wir das Wachstum der Halbleiterindustrie und der damit verbundenen Lieferkette in Europa, indem wir Kunden jeder Größe den Zugang zum IoT-Markt erleichtern, Markteinführungszeiten verkürzen und Produkte mit „Sicherheitslösungen hergestellt in Deutschland“ zu angemessenen Preisen anbieten.«

Christian Rössle, President Sales & Marketing der MST Gruppe, kommentiert: »Wir freuen uns, mit Sensry zusammenzuarbeiten und deren Kunden für IoT-Module aus den verschiedenen Märkten einen “One-Stop-Service” für fortschrittliche Aufbau- und Verbindungstechniken aus unserem Standort in Berg (Oberfranken), Deutschland, anbieten zu können. Unser partnerschaftlicher Ansatz umfasst Fertigungslösungen auf der Grundlage unserer internen Herstellung von Leiterplatten und IC-Substraten sowie dem Angebot an Serviceleistungen für den elektrischen Test, gemeinsame Projekte zur Entwicklung von Halbleitergehäusen von der Muster- bis zur Massenfertigung, die Programmierung und Kalibrierung von Sensoren, sowie die komplette Logistik für Wafer-, Chips- und Komponenten- Lagerung, Kennzeichnung, Verpackung und dem Direktversand an die Kunden von Sensry.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH